Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hunderte Besucher feiern Erntefest
Vorpommern Grimmen Hunderte Besucher feiern Erntefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.09.2018
Die vielen Festwagen waren liebevoll für den Festumzug vorbereitet worden. Hunderte Besucher entlang der Straßen verfolgten das Spektakel.
Rakow

So viel war beim Erntefest in Rakow seit Jahren nicht los. „Es freut mich sehr, dass so viele Besucher hier sind“, freut sich Alexander Benkert. Der Bürgermeister der Gemeinde Süderholz begrüßte hunderte Besucher auf dem Festgelände des Dorfvereins „Dau wat“.

In Rakow gab es am Sonnabend einen großen Festumzug, rockige Livemusik und Kinderanimation

Die wenigen Mitglieder dieses Vereins waren es auch, die das traditionelle Erntefest mit diversen Programm-Highlights vorbereitet hatten. „Dies bedeutet sehr viel Arbeit. Und nicht nur über einen kurzen Zeitraum, sondern über ein gesamtes Jahr“, unterstrich der Bürgermeister das Engagement der Ehrenamtlichen.

„Unser Dorfverein ist sehr klein und wir würden uns natürlich sehr über neue Mitstreiter freuen. Wir waren aber umso glücklicher, dass uns die Bewohner Rakows so tatkräftig unterstützt und das Dorf so toll geschmückt haben“, sagt Jeannette Lübs vom Verein „Dau wat“. Und so beteiligten sich viele Bewohner Rakows, Leute aus der gesamten Gemeinde Süderholz aber auch aus der ganzen Region am Festumzug. So rollte die Karawane, bestehend aus toll dekorierten Festwagen, geschmückten Rasenmähertraktoren, Oldtimern und Rettungsfahrzeugen durch das Dorf.

„Schön, dass in Rakow die Erntefeste immer noch so eine Tradition haben und zelebriert werden. Zu DDR-Zeiten gab es in fast jedem Dorf solche Feiern zum Abschluss eines Erntejahres. Dies waren die besten Feten des Jahres“, erinnert Günter Buchholz (74), der das Spektakel verfolgte. „Wir kommen jedes Jahr aus Grimmen mit dem Rad nach Rakow. Rakow war früher eines der schönsten Dörfer der Region mit einer sehr guten Infrastruktur vor Ort. Wenn zum Erntefest eingeladen wird, blitzt ein Hauch des vergangenen Glanze immer wieder auf“, beschrieb Irmtraud Schultz ihre Gedanken.

Und so trudelten immer mehr Leute auf dem Festgelände ein, wo nach der Ausfahrt die Festwagen nach und nach ankamen.

Unter den Besucher-Massen waren auch wieder einige Gäste aus der Partnerstadt Rieseby. Seit 28 Jahren gibt es nämlich zwischen der einstigen Gemeinde Rakow als Teil des heutigen Süderholz und Rieseby in Schleswig-Holstein eine Partnerschaft, die auch gelebt wird – zwischen den Feuerwehren, den Kirchengemeinden und auch auf ganz privater Ebene. „Das Erntefest steht selbst im Veranstaltungskalender von Rieseby drin. Ich bin begeistert, was hier auf die Beine gestellt wird und komme jedes Jahr gerne her“, war nicht nur Riesebys Bürgermeister Jens Kolls angetan.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde das Erntefest dann ausgiebig gefeiert. Nachdem in den Nachmittagsstunden vor allem die jüngsten und ältesten Gäste mit Live-Musik und einer tierischen Vorführung bestens unterhalten wurden, konnte die jüngere Generation bei der abschließenden Tanznacht ausgelassen Party machen. Für den richtigen Sound sorgte hierbei DJ Jürgen.

Raik Mielke

Das Jubiläumsjahr endet mit atemberaubenden Rennen und einer stimmungsvollen PS-Party

10.09.2018

Tränen gelacht haben die zahlreichen Gäste, die sich am Fuße des Grimmener Wasserturms am Sonnabend einfanden. Dank der satirischen Unterhaltung von Bauer Korl. Und obwohl diese Veranstaltung zum 15.

10.09.2018

Kevin hat gekämpft bis zum Schluss. Er wollte nicht gehen. Doch hat der Sechsjährige den monatelangen Kampf gegen die Leukämie verloren. Oder wie es seine Mama Jana Schukies sagt: „Er ist am Mittwochmorgen auf der Regenbogenbrücke abgeholt worden.“

09.09.2018