Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hundesteuer soll erhöht werden
Vorpommern Grimmen Hundesteuer soll erhöht werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.01.2018

Hundebesitzer in der Gemeinde Grammendorf müssen im neuen Jahr für ihre vierbeinigen Freunde womöglich mehr bezahlen. Die Entscheidung darüber soll bereits morgen fallen. Am Donnerstag kommen die Volksvertreter der Kommune zur Sitzung zusammen. Sie beginnt um 19 Uhr im Gemeinderaum in der Schule in Grammendorf.

Zur Debatte steht eine Beschlussvorlage, die eine Erhöhung der Hundesteuer vorsieht. Danach sollen Besitzer für den ersten Hund 30 Euro, für den zweiten 60 Euro und für den dritten sowie jeden weiteren Hund 100 Euro im Jahr zahlen. Erhebt die Gemeindevertretung diesen Entwurf morgen zum Beschluss, soll er rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres in Kraft gesetzt werden. Laut Vorlage ist dies als „Maßnahme zur Haushaltskonsolidierung“ deklariert. Zum Vergleich: Bislang werden in der Gemeinde 20 Euro für den ersten Hund, 40 Euro für den zweiten sowie 60 Euro für den dritten und jeden weiteren Hund erhoben. Neben der Hundesteuer-Satzung sollen die Volksvertreter im nichtöffentlichen Teil der Sitzung den Auftrag zur Riss- und Schlaglochsanierung in der Gemeinde vergeben.

OZ

Mehr zum Thema

Die für Kommunen wichtige Grundsteuer sollte längst auf eine neue Grundlage gestellt werden. Aber die Länder waren sich lange uneinig, der Bundestag ließ eine Vorlage des Bundesrats liegen.

16.01.2018

Die Bundesregierung sieht keine Anhaltspunkte für eine Verfassungswidrigkeit der Grundsteuerermittlung. Für die Mehrheit der Bürger und Kommunen sei die Feststellung der Einheitswerte unproblematisch.

16.01.2018

Die für Kommunen wichtige Grundsteuer sollte längst auf eine neue Grundlage gestellt werden. Aber die Länder waren sich lange uneinig, der Bundestag ließ eine Vorlage des Bundesrats liegen.

16.01.2018

Wahlkampf wird heutzutage im Internet entschieden. Russland lässt seine Hacker los, um Wahlen in aller Welt zu manipulieren.

17.01.2018

Kleine Chipkarte – großer Bedarf: 10000 Kinder und Jugendliche in Vorpommern-Rügen nutzen Bildungskarte mit Leistungen aus Bundesprogramm

17.01.2018

400000 Euro kostet die Neuanschaffung – ein HLF 20

17.01.2018
Anzeige