Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen In Grimmen gibt es keine Politesse mehr
Vorpommern Grimmen In Grimmen gibt es keine Politesse mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 13.05.2018
Parken sollte man wie hier, nur an dafür ausgewiesenen Stellen in der Stadt. Quelle: Pressestelle
Anzeige
Grimmen

Das Problem mit Falschparkern beschäftigt die Grimmener. Das wurde auch wieder deutlich beim letzten gemeinsamen Frauen- und Männerfrühstück des Sozialverbandes, wo sogar die „autofreie Stadt“ kurz andiskutiert wurde. Das sei aber kein Thema, schon im Interesse der noch verbliebenen Geschäfte in der Innenstadt, meinte der für Ordnungsfragen zuständige Amtsleiter Burkhard Niedermeyer. Und Bürgermeister Benno Rüster (CDU) ergänzte: „Politessen sind nicht das geeignete Mittel, eine Stadt interessant zu machen.“

Natürlich könne er den Unmut der Bürger verstehen, die sich darüber beklagen, dass oftmals falsch geparkt werde, sagte Niedermeyer. Aber dem Problem permanent mit Kontrollen entgegen zu wirken, gehe auch deshalb nicht, weil die Stadt ein personelles Problem hat. Denn es gibt in Grimmen keine hauptamtliche Politesse mehr. Im Vergleich zu 2008 habe der Ordnungsbereich heute sieben Leute weniger, informierte Niedermeyer. Kontrollen, so ergänzte er, müssten immer zu zweit durchgeführt werden, weil alles sorgfältig dokumentiert werden muss. Wo die Stadt keinen Spaß versteht, und auch das wurde von betroffenen Bürgern, etwa aus der Erich-Weinert-Straße angesprochen, seien durch Autos zugeparkte Straße, so dass die Straßenreinigung nicht mehr durchkommt. Dort in Südwest bleibe die Strecke zwischen Edeka und Fußpflege immer ungereinigt, weil sie zugeparkt ist. Der Fahrer fahre stets vorbei. Dem entgegnete Niedermeyer, dass man dabei keinen Spaß verstehe und durchgreife, wenn die entsprechenden Informationen ans Ordnungsamt gelangen. 25 Euro müssten Parksünder in einem solchen Fall zahlen.

Amler Reinhard

Die 12 Männer der Zarrentiner Feuerwehrkapelle sorgten am Sonnabend für gute Stimmung und für Zulauf am Wasserturm. 60 Gäste kamen.

13.05.2018

Mit sogenannten Boomwhackern und viel Musik gingen am Sonnabend in Grimmen zwei Jugendweiheveranstaltungen im Kulturhaus über die Bühne.

12.05.2018

Ortsansässiger Bäcker spendiert Trikotsatz

12.05.2018
Anzeige