Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Initiative fordert: Bürgerwille muss umgesetzt werden
Vorpommern Grimmen Initiative fordert: Bürgerwille muss umgesetzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.09.2017
Glewitz

Die Bürgerinitiative „Windkraft Strelow-Bretwisch – Nein Danke“ fordert im Ergebnis des durchgeführten Bürgerentscheids in der Gemeinde Glewitz, die Pläne für einen Windpark mit maximal 12 Anlagen nahe dem Dorf Strelow ad acta zu legen. Diese Forderung richtet sich an die Firma „e3“ aus Hamburg, die für die Stadtwerke Stralsund als Investor und mit der Fachhochschule Stralsund das vorgesehene Projekt umsetzen wollte. „Die öffentlich bekundeten Versprechungen der Planungsfirma e3, der Hochschule Stralsund und der Stadtwerke Stralsund, sich bei einer mehrheitlichen Ablehnung der Windkraftanlagen durch die Einwohner der Gemeinde Glewitz von dem Vorhaben zu distanzieren, sind durch die genannten Akteure umzusetzen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Initiative.

Eine große Mehrheit der Glewitzer hat sich bei einem Bürgerentscheid am 24. des Monats gegen die Ausweisung von Windeignungsflächen in der Gemeinde und damit zugleich gegen das genannte Projekt bei Strelow ausgesprochen. Von 450 Wahlberechtigten beteiligten sich 274 Einwohner der Kommune am Bürgerentscheid, davon stimmten 218 mit „Nein“ – also gegen den Bau weiterer Windkraftanlagen (die OZ berichtete). „Natürlich freuen wir uns ganz besonders, dass die überwiegende Mehrheit der Einwohner – 79,5 Prozent aller abgegebenen Stimmen – mit einem klaren ,Nein’ votiert hat“, kommentiert die Bürgerinitiative das Ergebnis.

Nach Ansicht der Initiative sollte das Ergebnis des Bürgerentscheids auch bei weiteren kommunalpolitischen Entscheidungen berücksichtigt werden. „Der mehrheitliche Wille der Einwohner der Gemeinde Glewitz aus dem Bürgerentscheid sollte in einer demokratischen Gesellschaftsordnung nunmehr auch die Grundlage der Entscheidungen der Gemeindevertretung sein und jetzt dazu führen, dass wieder ein friedliches Miteinander in der Gemeinde Glewitz Einzug hält“, bringt die Initiative ihre Auffassung auf den Punkt.

OZ

Grimmen GUTEN TAG LIEBE LESER - Auf jeden Fall ein Hingucker

Frage: Kennen Sie den „N-Day“? Bevor Ihre Stirn jetzt Falten schlägt, sei das Geheimnis rasch gelüftet. Als „N-Day“ – ausgeschrieben „NylonDay“– ging der 15. Mai 1940 in die Geschichte ein.

30.09.2017

Olaf Schnelle hat jetzt ein neues Produktionsge- bäude. Von Dorow aus beliefert er fünf Sterneköche in Deutschland.

30.09.2017

Mit der Entstehung des Zisterzienser Klosters Neuen-Camp (später Franzburg) ab 1231 ist die Gründung Abtshagens in Zusammenhang zu bringen.

30.09.2017