Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Jetzt rollt ein mobiler Verkaufswagen nach Reinkenhagen

Reinkenhagen Jetzt rollt ein mobiler Verkaufswagen nach Reinkenhagen

Auto soll immer freitags ab 10 Uhr vor geschlossenem Dorfkonsum stehen

Voriger Artikel
Gute Chancen für junge Leute im Handwerk
Nächster Artikel
Der Barsch seines Lebens

Alle sind raurig: Irene Petrosjan (r.) und Gisela Köhn (2.v.l.) waren jahrelang Stammkundinnen im Reinkenhagener Lebensmittelladen. Sie vermissen das Geschäft sehr. Links im Bild ist Kathrin Spiekermann. Sie überlegt noch, das Geschäft eventuell weiterzuführen. Zweite von rechts ist ihre Mutter, die den Laden aufgeben musste.

Quelle: Reinhard Amler

Reinkenhagen. Verwaist sieht er nun aus, der langjährige Dorfkonsum in Reinkenhagen, den Edeltraud Spiekermann nach der Wende noch 24 Jahre selbstständig geführt hatte.

Zum 1. September musste sie ihn schweren Herzens aufgeben. Die angeschlagene Gesundheit und die nicht mehr vorhandene Wirtschaftlichkeit des Objektes zwangen die 62-Jährige dazu. Ob das Geschäft jemals wiedereröffnet wird, ist unklar.

Die zunächst gute Nachricht aber ist: Ab sofort soll jeden Freitag ein Verkaufswagen in Reinkenhagen Station machen, so dass die älteren Bürger die Möglichkeit haben, hier frische Lebensmittel oder Drogeriewaren einzukaufen. Da einige Senioren über kein Auto verfügen, um zum Beispiel nach Grimmen zu fahren, ist für sie die Situation am beschwerlichsten. Außerdem galt der kleine Laden auch als sozialer Treffpunkt. Dass es den nun nicht mehr gibt, bedauern viele ältere Stammkunden sehr.

„Wir wissen, dass mit der mobilen Versorgung das Problem nicht gelöst ist“, sagte Sundhagens Bürgermeister Helmut Krüger (CDU) auf der letzten Gemeindevertretersitzung. „Sie soll aber die entstandene Situation ein wenig lindern.“ Die Maßnahme wird zunächst bis Jahresende laufen. Freitags ab 10 Uhr kommt das Lebensmittelauto. Es stellt sich direkt vor die ehemalige Verkaufsstelle, so Krüger.

„Die Gemeinde steht in der Verantwortung, hier wieder eine Versorgung abzusichern“, bekräftigte er noch einmal. Sie sei bestrebt, eine baldige Lösung zu finden. Gegenwärtig würden Möglichkeiten geprüft.

Das Gebäude samt Grundstück, auf dem sich der nun geschlossene Lebensmittelladen befindet, gehört der Familie Spiekermann. Deren Tochter Kathrin überlegt noch, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, obwohl sie bereits eine neue Arbeit in Stralsund angenommen hat.

Allerdings fehlen der jungen Frau die notwendigen finanziellen Mittel, denn in das Objekt müsste umfangreich investiert werden. ra

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reinkenhagen
Der kleine Supermarkt in Reinkenhagen schloss zum 1. September

Standort soll vor dem zum 1. September geschlossenen Dorfkonsum sein.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.