Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt wird gefeiert: Förderschule wird 65 Jahre

Grimmen Jetzt wird gefeiert: Förderschule wird 65 Jahre

Zum morgigen Tag der offenen Tür sind auch alle ehemaligen Schüler herzlich eingeladen

Voriger Artikel
DRK-Retter üben im Schwimmbad
Nächster Artikel
Kapelle bald mit neuer Fassade

An der Förderschule in Grimmen wird morgen der 65. Geburtstag der Einrichtung gefeiert.

Quelle: Förderschule

Grimmen. Am 17. September 1951 wurde die heutige Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen gegründet. Damals nannte sie sich noch schlicht Hilfsschule und befand sich in einer Baracke hinter dem „Treffpunkt“, berichtet Schulleiterin Heike Möller.

Natürlich ist in den 65 Jahren bis heute sehr viel passiert. Inhaltlich wie äußerlich. Mehrfach wurde umgezogen, mehrfach auch der Name gewechselt. Was blieb, war aber immer die Tatsache, dass hier Mädchen und Jungen unterrichtet wurden, denen das Lernen nicht so leicht fällt, und die deshalb mehr Unterstützung benötigen.

107 Schüler besuchen heute die Schule gegenüber des Grimmener Kulturhauses. Ins Haus sei man 1982 gezogen, erzählt Heike Möller. Hier gibt es heute zehn Klassen und 18 Kollegen, die allerdings auch in anderen Einrichtungen mit unterrichten. Das Einzugsgebiet der Schule umfasst neben dem Stadtgebiet von Grimmen auch das Umfeld bis nach Tribsees im Westen, Reinberg im Nordosten und Süderholz im Südosten. Unterrichtet wird von Klasse 3 bis 10. Die 10. Klasse kann freiwillig besucht werden. Hier können die Schüler auch die Berufsreife erhalten, die sie befähigt, wie Regionalschüler, sich eine Lehrstelle auf dem Arbeitsmarkt zu suchen. Heike Möller findet diese Möglichkeit, die es dank eines EU-Förderprogrammes gibt, toll, bietet sie doch vielen jungen Leuten eine zusätzliche Möglichkeit. Vorbereitet werden die Mädchen und Jungen darauf auch in der sogenannten Berufsfrühorientierung, die an der Schule mit Hilfe des Berufsfördervereins Stralsund (BBV) und dem Lebensräume-Verein Zarrendorf praxisbezogen durchgeführt wird.

In der DDR funktionierten Hilfsschulen von Klasse 1 bis 9. Heute, im Zeitalter der Inklusion, also des Zusammenführens aller Kinder in einen Klassenverbund, kann man eine Förderschule erst ab Klasse 3 besuchen. Und das soll weiter eingeschränkt werden. Bis dahin, dass sich Förderschulen künftig überflüssig machen. Deshalb ist es auch unklar, ob die Grimmener noch ihren 70. Geburtstag erlebt.

Morgen : 9 Uhr Feierstunde, ab 11 Uhr Tag der offenen Tür, zu dem auch alle ehemaligen Schüler eingeladen sind. Freitag: ab 9 Uhr Schulfest

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.