Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Jubiläum mit fulminantem Auftakt
Vorpommern Grimmen Jubiläum mit fulminantem Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:20 10.05.2016
Greifswald

Herzlichen Glückwunsch: Das Kulturfestival Nordischer Klang feiert seinen 25. Jahrgang. Getragen wird es vom gleichnamigen Kulturverein und dem Institut für Fennistik und Skandinavistik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Die Verantwortlichen um die Leiter Joachim Schiedermair und Marko Pantermöller haben bis zum 15. Mai mehr als 50 Veranstaltungen mit rund 300 Künstlern aus sechs nordeuropäischen Ländern organisiert. „Mehr, Mega, Meta, Multi: Musik“, so Motto und Anspruch einer wieder in keine Schublade passenden „nordischen“ Programmvielfalt. Bis zu 9000 Besucher werden erwartet.

„Genres im Multipack“ und „ üppige Abenteuer“ — von früh bis spät, und auch schon bei der Eröffnung in Greifswalds Großem Haus. Neben Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) lauschten auch Ritva Koukku-Ronde, Botschafterin aus Finnland, und ihre norwegische Kollegin Elisabeth Walaas dem Programm, das von nachdenklicher Reflexion (Askanius-Antila-Duo/Finnland) bis zu stilistisch originell gemixten, frechen und unfeierlich schrägen Klängen des interskandinavischen Horse Orchestra reichte. Wow! Kein Wunder, dass dann auch die Dänische Radio-Big-Band begeisterte mit Lied- und Konzertarrangements (Klarinettenkonzert), den dänischen Komponisten Carl Nielsen (1865-1931) betreffend. Am Sonnabend gastierte in der Uni-Aula das schwedische Kammerorchester Musica Vitae aus Växjö

in Schweden, das die Möglichkeiten seiner reinen Streicherbesetzung so effektiv wie attraktiv auf das Anliegen des „Nordischen Klangs“ ausgerichtet hatte. Mit der Einbeziehung des norwegischen Tubisten Øystein Baadsvik setzte es auch noch einen herausragenden Akzent. Am Abend gab es im St. Spiritus poppigen Folk von Karuna und finnischen Jazz mit Mopo. Dabei ging es hüsch zur Sache. Mit viel Energie ging vor allem Linda Fredriksson zu Werk, die stellenweise zwei Saxophone gleichzeitig spielte.

Von E. Ochs/k. Lachmann

Die „folian gmbh“ in Groß Lüdershagen ist zum sechsten Mal in Folge Top-Ausbildungsbetrieb geworden und gehört damit zu 67 Ausgezeichneten in Mecklenburg-Vorpommern.

10.05.2016

Der erste Schritt zur Sanierung der historischen Gewächshäuser der Universität ist getan. Sie sind seit 2014 wegen statischer Probleme für Besucher gesperrt.

10.05.2016

Landleben pur: 33 Mädchen und Jungen werden in der Kita „Pusteblume“ in Gremersdorf gut betreut

10.05.2016