Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Jubiläum mit vielen Gästen gefeiert

Kakernehl Jubiläum mit vielen Gästen gefeiert

Elmenhorster Schützenverein ist 20. Vielfältiges Programm am Sonnabend auf dem Gelände in Kakernehl.

Voriger Artikel
Barockschloss ist Kleinod aus der Schwedenzeit
Nächster Artikel
Autofahrer auf A20 bei Unfall schwer verletzt

Historische Traktoren wurden Sonnabend zu Beginn des Festes in Kakernehl vorgestellt. Fotos (4): Peter Schlag

Kakernehl. Traktor nach Traktor rollt am Sonnabend kurz nach eins übers Gelände des Schützenvereines in Kakernehl. Ein Porsche Diesel, ein Deutz, ein Hanomag, ein Lanz Bulldog. Die Vorstellung historischer Fahrzeugtechnik bildet am Sonnabend den Auftakt für das Fest der Vereine.

Die Präsentation der Vereinsarbeit in der Gemeinde Wittenhagen hat Tradition. Diesmal hat sie noch einen besonderen Anlass. Der Schützenverein Elmenhorst wird 20. Und Vereinsgebäude und -gelände befinden sich in Kakernehl. In den 1990er-Jahren ist das Vereinshaus errichtet worden, erzählt Bürgermeister Klaus Weißbrodt. Regelmäßig treffen sich hier die Mitglieder des Schützenvereines. Zum Training, zu Arbeitseinsätzen. Und einmal im Jahr wird Schützenfest gefeiert, erläutert der Vereinsvorsitzende Andreas Sterling. Es gibt Vereinsmeisterschaften für Pistole und Langwaffe, fügt der 41-Jährige hinzu. Zum Jahresprogramm gehören auch Besuche bei anderen Schützenvereinen. Aktuell hat der Schützenverein 27 Mitglieder. Das Fest der Vereine bietet den Schützen eine gute Möglichkeit, sich vorzustellen. Möglich ist, sein Können mit Kleinkalibergewehr oder -pistole auszuprobieren. Geschossen werden kann auch mit dem Luftgewehr. Ohne die Unterstützung der Gemeinde wäre solch ein Fest nicht möglich gewesen, lobt SV-Vorstandsmitglied Udo Radziwill.

00010di5.jpg

Historische Traktoren wurden Sonnabend zu Beginn des Festes in Kakernehl vorgestellt. Fotos (4): Peter Schlag

Zur Bildergalerie

Und weil es in der Gemeinde Wittenhagen zahlreiche aktive Vereine gibt, haben die Besucher am Sonnabendnachmittag die Möglichkeit, viele Angebote zu nutzen. Die Freiwillige Feuerwehr von Abtshagen hat ihre Technik mitgebracht, das ATK Racing Team stellt Stock-Cars vor. Einige Meter weiter können sich die Besucher die historische Fahrzeugtechnik anschauen. Der Lanz Bulldog gehöre zum Grimmener Technikpark, erzählt sein Fahrer Andre Eckert. Aus den 1930er-Jahren stamme der Traktor. Fürs Kulinarische ist unter anderem die Ortsgruppe der Volkssolidarität zuständig — mit viel leckerem Kuchen, den die Frauen aus dem Dorf gebacken haben. Auf Tischen sind auch Handarbeiten ausgebreitet. Gestaltet beispielsweise von Brunhilde Raddatz, die seit zwei Jahren bei der Ortsgruppe mitmacht.

Handarbeiten werden dort regelmäßig angefertigt, erzählt sie. Und fügt hinzu, dass die Ortsgruppe beispielsweise die Kinderkrebsstation in Greifswald unterstützt.

Junge und ältere Besucher können Sonnabend auf dem Gelände in Kakernehl viele Angebote nutzen, ob das beim Schulförderverein ist, am Stand des Abtshagener Kindergartens, oder beim Sportverein Abtshagen. Es gibt Kinderschminken, eine Bastelstraße, eine Hüpfburg, Ponyreiten und einen Fitness-Parcours. Zwischendurch erleben die Besucher im Festzelt immer wieder Auftritte, ob von Line-Dancern oder von den Zweitklässlern der Grundschule.

 

 

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist