Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Jugendliche Feuerwehrleute üben jetzt jede Woche
Vorpommern Grimmen Jugendliche Feuerwehrleute üben jetzt jede Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:04 19.01.2015
Bürgermeisterin Ute Lachmann mit dem neuen Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Zarrentin: Olaf Schmidt, Volker Klatt, Andre Buchholz, Ulf Schubbert und Markus Reich (v.l.) Quelle: Walter Scholz

Alle sechs Jahre wieder das gleiche Prozedere — die Wahl des Vorstandes der Freiwilligen Feuerwehr Zarrentin. Am vergangenen Sonnabend trafen sich die Kameraden zur Jahreshauptversammlung und Wahl. Alter und neuer Feuerwehr-Chef ist Olaf Schmidt.

Herzlich begrüßten die Bürgermeisterin der Gemeinde Gransebieth Ute Lachmann als Dienstvorgesetzte der Wehr und das Ehrenmitglied Christiane Uecker. „Unsere Wehr hat 23 Mitglieder, davon zwölf Aktive. Dazu kommt die Jugendwehr mit sechs Mitgliedern, davon drei Mädchen“, berichtet Olaf Schmidt. „Wir konnten 2014 hohe Einsatzbereitschaft der Mitglieder verzeichnen. Fünf Kameraden waren in der Tageseinsatzbereitschaft jeweils sofort erreichbar. Für uns ist das ein gutes Ergebnis“, sagte Schmidt. Er betonte, dass sich die Ausbildung gemeinsam mit anderen Trupps sehr bewährt habe, nannte dabei die Wehren von Franzburg, Eixen, Richtenberg und Grammendorf.

Zwei Alarmierungen gab es 2014. Eine dieser Alarmierungen kam gerade bei der Festveranstaltung zum 80. Geburtstag der Wehr. „In Brönkow brannte es, heute wissen wir, dass der Brand durch ein Kabelbrand ausgelöst wurde. Noch heute sind wir sehr dankbar, dass die Wehren Grimmen, Grammendorf, Leyerhof und Deyelsdorf für uns ausrückten und den Brand löschten“, sagte Olaf Schmidt.

Jedes Mitglied der aktiven Wehr absolvierte 2014 30 Ausbildungseinheiten. Dazu kamen zusätzliche Stunden zur Erhaltung der Technik und des Gerätehauses. Unterstützung bei Veranstaltungen habe die Wehr durch den Feuerwehrverein mit seinen 42 Mitgliedern erhalten. Olaf Schmidt ging auch auf defekte Technik ein wie Schlauchplatzer oder den Ausfall einer Pumpe. In Kirch Baggendorf gab es eine Herbstübung, die gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr durchgeführt wurde und das Thema Menschenrettung hatte.

Andre Buchholz, einer der beiden Betreuer der Jugendfeuerwehr berichtete, dass es leider zwei Abgänge gab und nicht nur deshalb hofft er auf weitere Jugendliche. Seit dem vergangenen Jahr gibt es wöchentliche Ausbildungen. „Dies geschieht auf ausdrücklichen Wunsch der Jugendlichen“, betonte Buchholz. 2015 wird es fünf Veranstaltungen für die Jugendwehr geben. Beispielsweise den Kreisausscheid in Richtenberg, ein Zeltlager in Prora oder den Herbstmarsch in Bremerhagen.

Im vergangenen Jahr feierte auch die Zarrentiner Feuerwehr- Blaskapelle ihr 50. Geburtstag. „Wir hatten viele Auftritte, haben uns immer gut mit der Wehr verstanden und wir wollen noch recht lange aktiv sein, wenn wir auch nicht jünger werden“, sagte Joachim Senkpiel.

„Wir sind froh, als Gemeinde so eine gute Feuerwehr zu haben auf die wir immer zurück greifen können. Natürlich hoffen wir auch auf eine Verbesserung der Ausstattung für die Wehr, aber wir wissen nicht wie es in Zukunft weiter geht“, sagte Ute Lachmann.

Olaf Schmidt wurde genau so einstimmig wie Andre Buchholz, Ulf Schubbert und Markus Reich in den Vorstand gewählt. Bereits vor zwei Jahren war Volker Klatt gewählt worden.

Am Rande der Veranstaltung wurde noch einmal an den Jahreswechsel 2014/15 erinnert. Silvester fiel auf einen Mittwoch und immer an diesem Wochentag gehen um 18 Uhr die Sirenen. „Feuer“ so der Gedanke einiger Kameraden, die zum Gerätehaus fuhren und erst dann merkten, dass es ja die Testsirene ist.

Vorstand:
Zum Vorstand der Zarrentiner Freiwilligen Feuerwehr wurden einstimmig gewählt:

Olaf Schmidt, Andre Buchholz, Ulf Schubbert und Markus Reich. Bereits vor zwei Jahren war Volker Klatt gewählt worden.



Walter Scholz

5,83 m im Kugelstoßen reichten für Podiumsplatz, Marie Reich auf Platz 3.

19.01.2015

Hallenfußball / Warbelcup in Gnoien. Auch bei seinem dritten und letzten Auftritt auf dem Hallenparkett konnte sich der Verbandsligist des Grimmener SV nicht ins ...

19.01.2015

Zitterpartie nach verspieltem Acht-Tore-Vorsprung gegen die Spielgemeinschaft aus Bützow/Güstrow.

19.01.2015
Anzeige