Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kaschower Damm bleibt einspurig

Grimmen Kaschower Damm bleibt einspurig

Seit der provisorischen Sperrung der rechten Fahrspur an der Kreuzung zur Greifswalder Straße hat sich kein Unfall mehr ereignet

Voriger Artikel
Zoll im Einsatz gegen Schwarzarbeit
Nächster Artikel
Breitband-Ausbau: MV ist voll dabei

Ähnlich wie die provisorische Sperrung der Spur wird die endgültige aussehen.

Quelle: Anja Krüger

Grimmen. Hintereinander anstellen heißt es auch weiterhin — und nun endgültig — an der Kreuzung Kaschower Damm / Greifswalder Straße in Grimmen. „Es wird derzeit von einem Bauplanungsbüro eine endgültigen Lösung ausgearbeitet“, informierte Grimmens Straßenmeistereichef Frank Denker.

Die Unfallkommission, zu der unter anderem Mitarbeiter des Straßenbauamtes und Polizeibeamte gehören, legte den Kreuzungsbereich als Unfallschwerpunkt fest. Über 15 Unfälle hatten sich dort in den vergangenen zwei Jahren ereignet. „Glücklicher Weise blieben sie ohne Personenschäden“, sagte Denker. Unachtsamkeit sei ursächlich für die Auffahrunfälle gewesen.

Eine Lösung musste her. Ab Anfang November vergangen Jahres sperrten Mitarbeiter der Grimmener Straßenmeisterei deshalb die rechte Fahrspur mittels Leitbaken. „Seitdem hat sich kein Unfall mehr ereignet“, weiß der Straßenmeistereichef.

Deshalb beschloss jetzt die Unfallkommission, die vorerst provisorische Sperrung der Spur durch eine endgültige Fahrbahneinengung zu ersetzen. „Allerdings gab es den Wunsch seitens der Stadt Grimmen und auch des Rettungsdienstes, die Kreuzung so zu gestalten, dass Rettungswagen den Kaschower Damm auch hochfahren können“, berichtet Denker. Für diese sei das der kürzeste Weg zum Bartmannshagener Krankenhaus. Um diesem Wunsch gerecht werden zu können, habe sich die Unfallkommission nun dazu entschieden, die letzten zehn Meter aus Richtung Bundesstraße 194 kommend auf eine Breite von 3,50 Meter lediglich durch Fahrbahnmarkierungen für Verkehrsteilnehmer zu sperren. „Damit Fahrzeuge ausweichen können, wenn ein Rettungswagen einbiegen will“, begründet Denker.

Dies werde nun in der Bauplanung eingearbeitet. „Und eventuell werden die Bauarbeiten auch noch in diesem Jahr umgesetzt“, informiert der Leiter der Grimmener Straßenmeister.

Von Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wreechen

Die Wreechenerin Melissa kommt aus Peking und hat einmal im Jahr ihre Familie zu Besuch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist