Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kegelbahn „Südwest“ feiert 50. Geburtstag

Grimmen Kegelbahn „Südwest“ feiert 50. Geburtstag

Bei der Feierstunde schwelgten Ehemalige und Aktive des heutigen KV Grimmen in Erinnerungen

Voriger Artikel
Premiere der Sorgenfresser
Nächster Artikel
Kegelhalle „Südwest“ gibt es seit 50 Jahren

Waren schon beim Eröffnungskegeln vor 50 Jahren dabei: Günter Reinhold, Reiner Päplow, Ulli Brassen, Gerhard Beth und Dr. Karl-Eberhard Erdmann (v.l.). Fotos (2): Anja Krüger

Grimmen. Könnten sie reden, hätten sie mit Sicherheit eine Menge zu erzählen, die Wände der Grimmener Kegelhalle. Zu ihrem 50. Geburtstag trafen sich dort zu einer kleinen Feierstunde die Vereinsführung des KV Grimmen, dem das Objekt seit 1996 gehört, Sponsoren, ehemalige Weggefährten sowie Vorpommern-Rügens Landrat Ralf Drescher und Kreissportbundpräsident Lothar Großklaus.

OZ-Bild

Bei der Feierstunde schwelgten Ehemalige und Aktive des heutigen KV Grimmen in Erinnerungen

Zur Bildergalerie

„Anfang der 60er-Jahre wurde das Gebäude als Großgarage gebaut und schließlich als Baumateriallager genutzt“, berichtet Reiner Päplow vom KV anstelle der Wände. Als der Stadtteil grundlegend fertiggestellt war, wurde auch das Lager nicht mehr benötigt. „4000 Arbeitsstunden wurden damals von Mitgliedern der drei Grimmener Vereine geleistet, um diese Kegelhalle entstehen zu lassen“, erzählt der 67-Jährige. Am 12. März 1966 habe schließlich das Eröffnungskegeln auf der damals ersten Anlage im Bezirk mit Kegelaufsteller stattgefunden.

40 Kegler traten seinerzeit an. Zehn davon habe er zu dieser kleinen Feierstunde eingeladen. „Die meisten sind schon verstorben, einige unbekannt verzogen“, begründet er. Zur Runde der tatsächlich Anwesenden gehörten schließlich fünf Männer. Darunter auch Reiner Päplow. Extra aus Berlin war Gerhard Beth (67) angereist. Bereits 1970 sei er in die Großstadt gezogen. In einem Verein gekegelt hat er seitdem nicht mehr.

Wann er das letzte Mal gekegelt habe, wisse er nicht mehr, erzählte Günter Reinhold. Der heute 86-Jährige brachte es am 12. März 1966 auf 692 Holz. Frei nach dem Motto, Kegeln verlerne man nicht, ließ er sich zu einem Versuch hinreißen. „Aber das lasse ich lieber“, meinte er, als er beim Wurf ins Straucheln kam. Eine gute Figur gab dagegen Landrat Ralf Drescher ab. „Ich war selbst mal aktiver Kegler, allerdings auf der Asphaltbahn“, erklärte er.

Von akr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Nach klarer Führung musste die Mannschaft beim Mecklenburger SV aber noch zittern / Zeitweise waren nur zwei Stralsunder Spielerinnen und die Torfrau auf dem Feld

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.