Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kiloschwere Weintrauben geerntet

Brandshagen Kiloschwere Weintrauben geerntet

Letzte Chance: Die Grimmener OZ-Gartenolympiade 2017 gibt es noch eine Woche

Voriger Artikel
Promillefahrt im Stadtteil Südwest
Nächster Artikel
Traurige Fans ohne Oberindianer

Stolz präsentiert der Grimmener Otto Peck (81) die 942 Gramm schwere Traube seines selbst angebauten Weines.

Quelle: Foto: Peter Franke

Brandshagen. /Grimmen. Wundervollen Wein hat der Grimmener Otto Peck in diesem Jahr im Gewächshaus seines Gartens in der Grimmener Kleingartenanlage Hoikenrade geerntet. Die mit 942 Gramm schwerste Traube brachte der 81-Jährige als Beweis mit in die Grimmener OZ-Redaktion. Um welche Sorte es sich handelt, weiß der Kleingärtner nicht: „Ich habe die Weintrauben vor einigen Jahren als Stecklinge von einem Bekannten bekommen“, berichtet Otto Peck. 20 der zuckersüßen Trauben habe er in diesem Jahr geerntet. Komposterde mit Steinmehl gemischt gebe er als Dünger an die Pflanzen. „Und Wasser brauchen die, zweimal pro Woche“, erklärt der Grimmener, der sich die Früchte gemeinsam mit seiner Frau Inge schmecken lässt. „Wir verschenken aber auch welche an Bekannte“, versichert Otto Peck.

OZ-Bild

Letzte Chance: Die Grimmener OZ-Gartenolympiade 2017 gibt es noch eine Woche

Zur Bildergalerie

So ganz zufrieden ist Daniela Schwerin nicht. „Das war einfach kein gutes Gartenjahr“, sagt sie. Pfirsiche – so gut wie keine am Baum. Blumenkohl – viele Blätter, wenig Kohl. Kartoffeln – eine eher durchschnittliche Ernte. Auch bei den Exoten, die ihr sonst reiche Ernte bescherten, blieb der Erfolg in diesem Jahr aus. Die Physalis bildete einen mächtigen Busch, die Früchte allerdings wurden nicht reif. „Im vorigen Jahr haben wir bis lang in den Winter etwas von den Früchten gehabt“, erinnert sie sich. Auch ihre Birnenmelone und Zitronen mickerten vor sich hin. Den Südfrüchten fehlte definitiv die Sonne und die Wärme.

Nun stehen im Schwerin’schen Garten nur noch die Rüben und der Grünkohl. „Bekommen beides die Tiere“, sagt Daniela Schwerin und setzt die Grabegabel an. Immerhin: Die Runkel, die sie da eben aus der Erde zieht, ist ein ordentlicher Kaventsmann. Knappe 5 Kilo bringt er auf die Waage. Da haben die Hühner ordentlich was zu picken und auch die Kaninchen werden eine Rübe in ihrem Futternapf im Winter sicher nicht verschmähen. „Wir holen die Rüben, die wir extra für die Tiere angebaut haben, jetzt aus der Erde und lagern sie dann im Schuppen“, erzählt die Brandshagenerin. Da auch der Grünkohl reichlich steht, werden die Tiere im Winter immer wieder auch etwas Frisches zu fressen haben.

Die Tiere wiederum danken es den Schwerins mit jeder Menge Mist. „Ist neben selbst angesetzter Brennnesseljauche unser einziger Dünger für den Garten“, sagt Daniela Schwerin. In der vergangenen Woche hat ihr Lebensgefährte den Kompost durchgesiebt und einen weiteren Komposthaufen umgesetzt. „Das wird richtig gute Erde. So viele Würmer hab ich noch nie auf einer Schaufel Erde gesehen“, sagt Ralf Wolfgramm. Die bereits fertige Komposterde wird, nachdem alles abgeerntet ist, nun auf den Beeten verteilt. „Dann Hühner- und Kaninchenmist drüber und alles einmal durchgrubbern“, zählt Daniela Schwerin einige der letzten Arbeitsschritte für dieses Jahr im Garten auf.

Doch das ist eher Männersache. Während sich Ralf Wolfgramm mit Schubkarre, Schaufel und Grubber abrackert, widmet sich die Brandshagenerin vor allem dem Blumengarten. Frühblüher wie Krokusse und Tulpen hat sie bereits in die Erde gebracht, Rosen müssen angehäufelt, winterfeste Pflanzen mit Reisig abgedeckt, Laub geharkt, Kübelpflanzen nach drinnen geschafft, der Goldfischteich winterfest gemacht werden. „Es gibt noch eine ganze Menge zu tun“, sagt sie.

Angst vor Langeweile in der gartenfreien Zeit im Jahr? Daniela Schwerin lacht. „Nein, nicht wirklich“, sagt sie und erzählt, dass sie bereits ein Großprojekt für die kalte Jahreszeit im Kopf hat.

Eine Decke möchte sie stricken, Socken und Mützen ebenfalls. Bis die Sonnenstrahlen im Frühjahr sie wieder in den Garten locken – in ein, wie sie hofft, besseres Gartenjahr.

Gerlinde Lange ist eine ebenso passionierte Gärtnerin. Seit 2016 bewirtschaftet sie ihre Parzelle in Hoikenrade II. Was der an Zucchini und Zierkürbissen in diesem Herbst abwarf, dass war schon fast sensationell. Kiloweise schleppte Gerlinde Lange das Gemüse in die Redaktion und zeigte ganz besonders stolz ihren größten Zucchini vor, der immerhin 2,9 Kilo auf die Waage brachte. Bei den Zierkürbissen war das stolzeste Exemplar auch 1530 Gramm schwer. Noch viel bedeutsamer als das Gewicht war aber die Breite der Zierkürbisse. Der kleinste brachte nämlich gerade einmal 76 Gramm auf die Waage.

Endspurt

Nur noch bis Ende Oktober können sich Hobbygärtner bei der Gartenolympiade der Grimmener OZ beteiligen. Wer also Rekordverdächtiges auf seinen Beeten zu wachsen hat, der schreibe uns schnell!

Doch nicht nur die Megafrüchte interessieren uns, auchRezepte sind gefragt. Und natürlich Ihre Tricks, wie Sie zu diesen Erträgen kommen. Mitmachen geht ganz einfach: Laden Sie Bilder nebst Text mit dem Stichwort Gartenolympiade auf www.ostsee-zeitung.de/gartenolympiade hoch, dort finden Sie auch alle erschienenen Beiträge. Oder mailen Sie uns Ihre Bilder und Texte an grimmen@ostsee-zeitung.de oder geben Sie telefonisch Bescheid (038326/46060).

Claudia Noatnick , Reinhard Amler und Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dassow
Elsa begeistert die Leute damit, wie schön sie ist.Monica Farell, Tigerpark Dassow

Die Saison in Dassow läuft gut / Das liegt auch am neuen Publikumsmagnet / Bis 29. Oktober ist die Anlage geöffnet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.