Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Kinder, Kollegen und Eltern sagen tschüß
Vorpommern Grimmen Kinder, Kollegen und Eltern sagen tschüß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.05.2016
Alle Kinder und viele Eltern überreichten Heidemarie Bobsien eine Rose. Quelle: Walter Scholz
Grammendorf

Tränen gab es am Mittwoch in der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ in Grammendorf. Dabei war es eher ein schöner Anlass, als Heidemarie Bobsien — langjährige Leiterin der Einrichtung — in den Ruhestand verabschiedet wurde. Viele Gäste waren gekommen, aber besonders viele Kinder überbrachten Heidemarie Bobsien Wünsche für die Zukunft.

„Viele Dinge, die Sie entscheidend auf fachlich höchstem Niveau in unserer Kita mitgetragen haben, werden wir in Zukunft fortführen“, sagte Carola Schröder, seit 1. Januar 2016 die neue Leiterin der Kita. „Heidemarie Bobsien wird uns fehlen“, meinte Bürgermeister Udo Peters. „Ich war selbst im Kindergarten von der Krippenzeit bis zum Hort. Ich möchte gerne für Frau Bobsien Geige spielen“, sagte der zwölfjährige Thomas Hagen, der die Gäste anschließend mit „Freude schöner Götterfunken“ erfreute. Auch Maja Rohlfing begeisterte auf dem Keyboard nicht nur die scheidende Leiterin. „26 Jahre verbinden mich mit Frau Bobsien“, sagte die Chefin der Grammendorfer Grundschule, Anette Buck. „Vom Po-Abwischen bis zum Beginn der ersten Klasse hat sie den Kindern viel mit auf den Lebensweg gegeben. Allein in meiner Zeit haben bis heute 260 Kinder den Weg von der Kindertagesstätte bis zur ersten Klasse   bestritten", erzählt Annette Buck.

Alle Kinder und viele Eltern überreichten der künftigen Ruheständlerin, die sichtlich gerührt war, eine Rose. „Die Grammendorfer Kita ist eine schöne Einrichtung“, sagte Katja Struppek. Ihr Sohn Richard wird dort betreut und auch Tochter Jessica besuchte die Kita.

„Abschied ist ein scharfes Schwert“, zitierte die jetzige Ruheständlerin eine Liedzeile. „Da arbeitet man auf die Rente hin und wenn es soweit ist, ist man doch erschrocken. Als Kind wollte ich schon Lehrerin werden.1972 begann es bei Parchim“, erzählt Heidemarie Bobsien. Sie fand ihre Liebe in Grammendorf und zog 1979 in den kleinen Ort. Nach der Wende wurde sie Horterzieherin und hatte mit Monika Alward und Ingrid Meier gute Verbündete, als 1992 auch die Kita in Grammendorf wie andere geschlossen werden sollte. Doch aufgeben gab es nicht. Sie erwarb den Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin. „Die Kinder kommen gerne zu uns, Eltern sind unsere Partner. Unsere Einrichtung hat sich einen guten Namen gemacht“, sagt Heidemarie Bobsien. Walter Scholz

IN KÜRZE

Feuerwehr musste

nach Bartmannshagen Grimmen. Weil angebranntes Essen einen Rauchmelder ausgelöst hatten, wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grimmen gestern kurz nach 7 Uhr nach Bartmannshagen gerufen.

Werke von Honegger, Sandström und Beethoven

Stralsund. Das Philharmonische Orchester Vorpommern spielt in Stralsund am 11. und 12. Mai jeweils um 19.30 Uhr im 5. Philharmonischen Konzert Werke von Arthur Honegger, Jan Sandström und Ludwig van Beethoven.

Musical für die ganze Familie Stralsund. Das Familien-Musical „Emil und die Detektive“ nach Kästner wird am 9. Mai, 18 Uhr und am 10. und 11. Mai ( 10 Uhr) im Stralsunder Theater gespielt.

OZ

Für jeden etwas im Angebot

07.05.2016

Am Pfingstmontag, dem traditionellen Deutschen Mühlentag, wird zum ersten Mal auch zur Motormühle nach Bretwisch eingeladen.

07.05.2016

Polizisten treffen Mann mit 3,18 Promille an, nachdem sich dieser per Taxi Alkohol bestellt hatte

07.05.2016
Anzeige