Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Kommune klagt gegen Bau von Windrädern
Vorpommern Grimmen Kommune klagt gegen Bau von Windrädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 13.06.2018
Sechs Windkraftanlagen werden derzeit südlich von Glashagen gebaut. Die Gemeinde Wittenhagen möchte einen Baustopp bewirken. Quelle: Anja Krüger
Anzeige
Glashagen

Die Gemeinde Wittenhagen (Vorpommern-Rügen) klagt gegen den Bau von Windkraftanlagen südlich des zur Kommune gehörenden Ortes Glashagen. „Weil Belange des Natur- und Artenschutzes nicht in hinreichender Weise berücksichtigt wurden“, begründet Wittenhagens Bürgermeister Frederic Beeskow.

Denn, wie ein Artenschutzgutachten belege, würden in der Gegend Schreiadler leben und mit großer Wahrscheinlichkeit sogar brüten. Ein Grund mehr, durch einen Rechtsanwalt einen Antrag auf sogenannten einstweiligen Rechtsschutz – auf ein Eilverfahren – zu stellen. „Damit wollen wir einen schnellstmöglichen Baustopp bewirken“, erklärt Beeskow.

Gebaut werden die jeweils rund 190 Meter hohen Anlagen nämlich bereits – drei auf Wittenhagener, drei auf Grimmener Territorium. Klagen würde aber lediglich die Gemeinde Wittenhagen, wie Beeskow informiert.

OZ

Mehr zum Thema

Stadtwerke Wismar bedienen sich bei anhaltender Trockenheit auch aus Reserven. Allerdings bestehe keine Sorge wegen Wasserknappheit. Auch Kleingärtner kämpfen mit Dürre. Forstamt erhöht Waldbrandgefahrenstufe.

09.06.2018

In der Wismar Arena beim Marktkauf-Center kann ab Sonntag, wenn das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft beim der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stattfindet, gejubelt werden. Der Eintritt ist kostenlos.

11.06.2018

Vor zwei Jahren wurden mit dem Landesraumentwicklungsprogramm neue Flächen für Windkraftanlagen im Küstenmeer ausgewiesen. Doch der Run auf die Flächen bleibt bislang aus. Als Gründe dafür gelten die gedrosselten Ausbauziele und fehlende Netzanschlüsse.

11.06.2018

Der Wasserwanderrastplatz in Tribsees (Vorpommern-Rügen) hat seit Monaten geschlossen. Mittlerweile wird der Streit um das Sahnestück zwischen Stadt und Betreiber von Anwälten ausgetragen.

13.06.2018

Grimmener Ausschussmitglieder tagen im SOS-Dorf und besuchen die Waldkita

13.06.2018

Grimmener bringt Kindern in seinem Verein das Ringen bei / Turnier in Stralsund

13.06.2018
Anzeige