Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Kreistag soll Geld für Breitband bewilligen
Vorpommern Grimmen Kreistag soll Geld für Breitband bewilligen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.10.2016

Im Kreistag am Montag ab 17 Uhr in der Stralsunder Fachhochschule will Landrat Ralf Drescher (CDU) die Bereitstellung von 50000 Euro für die Finanzierung des Breitsbandausbaus in Grimmen und Süderholz durchsetzen. Damit will der Landkreis auch in diesen beiden Kommunen den Weg der Breitbandversorgung einschlagen, den er im gesamten Kreisgebiet geht: Für den Großteil von Vorpommern-Rügen gebe es Fördermittel vom Bund. „Wir sind da schon sehr weit. Aber Grimmen und Süderholz wollten ihren eigenen Weg gehen und hatten dafür Landesmittel beantragt“, erklärt Drescher. Er selbst hätte schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass diese Mittel zur Zeit nicht für alle Kommunen im Land reichen werden, aber das Land habe das erst jetzt bestätigt.

Deshalb sei er vom Land enttäuscht.

„Leider habe Grimmens Stadträtin Heike Hübner den Fördermittelantrag an das Land erst im September zurückgezogen. Das stand unserer Antragstellung im Weg“, sagt Drescher. Es gebe aber einen Kreistagsbeschluss, dass der Breitbandausbau einhundertprozentig im gesamten Kreis erfolgen werde. „Und daran werden wir uns halten. Bedauerlich ist nur, das wir für Grimmen und Süderholz jetzt eigene Mittel bereitstellen müssen“, sagt Drescher, der nun auf die Kooperation der Stadt hofft.

aj

Nach der Explosion und dem Wohnungsbrand vor einer Woche in Greifswald hat die Polizei jetzt den flüchtigen Mieter gefasst.

08.10.2016

Nach einer Änderung der Geschäftsordnung können Bürger nun am Ende der öffentlichen Abgeordneten-Sitzung ihre Anliegen loswerden – das gefällt nicht allen

08.10.2016

Bürgerschaft beschließt Pläne für neue Siedlung mit Sundblick / Künftige Mehrfamilienhäuser sollen bis zu drei Etagen haben / Weiter Streit um Ackerboden

08.10.2016
Anzeige