Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ausstellung lädt zwischen die Welten ein

Griebenow Ausstellung lädt zwischen die Welten ein

Bilder, die Phantasie entwickeln sollen, sind im Griebenower Schloss zu sehen

Voriger Artikel
Futter für Leseratten
Nächster Artikel
Aus dem Salzburger Land an die Küste

Hobbymalerin Andrea Knapp (r.) im Gespräch mit Renate Ogonowski bei der Ausstellungseröffnung. Fotos (2): Roswitha Pendzinsky

Griebenow. Der Betrachter könnte denken, dass Andrea Knapp ihre Motive im Schlosspark gefunden hat. Baummotive zu allen Jahreszeiten, aber auch Blumen und Gesichter sind auf den Bildern zu entdecken. Aber nicht gleich sind die Objekte zu erkennen. „Man muss die Bilder auf sich wirken lassen, man erkennt nicht sofort die Strukturen“, sagte ein Besucher im Gespräch mit der Hobbymalerin aus Wesenberg bei der Ausstellungseröffnung. Und genau das ist es, was die Künstlerin erreichen will: „Jedes Kunstwerk ist eigentlich eine Skizze, die erst durch unsere Phantasie vollendet wird“, hat sie den Ausspruch von Sigmund Graff zu ihrem Malmotto gemacht. „Für mich ist es pure Entspannung, wenn ich male“, sagt Andrea Knapp, die vor zwei Jahren erstmals der Öffentlichkeit ihre Bilder im Mirower Schloss zeigte. Es ist ihr Wunsch, das sich der Betrachter der Bilder von seinen eigenen Impulsen führen lässt.

OZ-Bild

Bilder, die Phantasie entwickeln sollen, sind im Griebenower Schloss zu sehen

Zur Bildergalerie

61 Bilder in unterschiedlichen Formaten und Maltechniken sind in der Ausstellung zu sehen. Die Vorliebe für Aquarell, gemischt mit unterschiedlichen Stiften und Kreiden, ist aber nicht zu verkennen.

Auch Renate Ogonowski kann sich der Faszination, die die Bilder ausüben, nicht entziehen. „Es ist einfach schön, wenn man beim Betrachten der Bilder Sprache und Phantasie entwickeln kann“, meint die Organisatorin, die die Ausstellung „Phantasie zwischen den Welten“ im Namen des Griebenower Schlossvereins eröffnete. Umrahmt wurde die Vernissage von der Musikschule Marina Girod. Sante Leifer spielte Werke von Scarlatti und Grieg. Marina und Alexander Girod spielten vierhändig Klavier. Die Ausstellung ist bis zum 30.Oktober zu sehen.

rp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist