Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Balu der Bär bringt nicht nur die Kinder zum Lachen

Grimmen Balu der Bär bringt nicht nur die Kinder zum Lachen

Veränderte Beginnzeiten: Einige Besucher kamen deutlich zu spät

Voriger Artikel
Land will Rolofshagener Kirchenruine weiter fördern
Nächster Artikel
Der goldene Oktober hat Grimmen erreicht

Mogli tollt auf der Bühne mit den Tieren des Dschungels herum. Das Musical unterhielt rund 300 Besucher.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Das Dschungelbuch begeisterte im Grimmener Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ mehr als 300 Besucher.

In einer kurzweiligen Bühnenfassung erzählte das Theater Lichtermeer die Abenteuer des kleinen Menschenjungen Mogli, der von den Wölfen im indischen Dschungel aufgezogen wurde. „Das Bühnenbild hat mir sehr gefallen. Es war aus meiner Sicht wirklich ein Stück für die ganze Familie“, fand Elke Möhring. Die Knirpse im Stadtkulturhaus hatten schnell einen Lieblingscharakter ausgemacht. Klar, wer konnte es anders sein als Balu, der tollpatschige und überaus witzige Bär. „Der war so witzig. Da musste ich ganz doll lachen“, gab die sechsjährige Mandy Kleinert zu.

Als der Tiger Shir Khan dann in den Dschungel zurückkam, wurde Moglis bis dahin ungetrübtes Leben plötzlich bedroht. So begab er sich auf eine spannende Reise und begegnet all den liebenswürdigen, gefährlichen, skurrilen und hinterlistigen Bewohnern des Dschungels. Die Besucher, waren sie denn zu diesem Zeitpunkt schon im Kulturhaussaal, fieberten, lachten und staunten mit. Leider gab es im vorhinein eine Fehlinformation hinsichtlich der Startzeit. Zwar versuchte der Veranstalter über die Zeitung noch alle zu informieren. Jedoch kamen einige Gäste doch erst eine knappe dreiviertel Stunde später und waren dementsprechend enttäuscht. Alle, die rechtzeitig ihren Platz gefunden hatten, genossen den Musical-Spaß mit Baghira dem Panther, Balu dem Bären, der Affenbande, Hathi dem Elefanten, Kaa der Schlange und natürlich auch Shir Khan. „Eine tolle Musicalproduktion. Es wurde sehr kindgerecht aufgeführt. Meiner Tochter haben vor allem die schönen Tanz- und Gesangseinlagen gefallen, die liebevoll durch Schattenspiele und Handpuppen ergänzt wurden“, lobte Martina Stubbe.

Nach der Veranstaltung nutzten viele Kinder die Chance und ließen sich mit den verkleideten Künstlern fotografieren.

rm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.