Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Große Gefühle und mitreißende Leidenschaft

Greifswald Große Gefühle und mitreißende Leidenschaft

Preisträgerkonzert der Festspiele MV in Greifswalds Uni-Aula wartet mit großen Momenten auf

Greifswald. Hochsommerliche Temperaturen hin oder her – für viele Musikfreunde waren am Sonntagnachmittag weder Strand noch eigener Garten, sondern die Greifswalder Uni-Aula das Ziel der Sehnsüchte. Wie sollte es auch sonst sein, wenn die Festspiele MV bei ihrem dritten diesjährigen Greifswald-Besuch erneut mit einem vielversprechenden Kammerkonzert locken und mit Geigerin Veronika Eberle und Pianist Michail Lifits so junge wie hochkarätige Meister ihres Faches präsentieren. Eberle war 2004 Festspiele-Preisträgerin und 2012 „artist in residence“. Lifits machte sich hier vor Jahresfrist mit bemerkenswerten Schubert-Interpretationen einen Namen.

Nun also als Ensemble und damit auf partnerschaftlicher Augenhöhe. Was nichts weniger bedeutet, als sich in allen Gestaltungsfragen auf den Punkt genau zu treffen und mit e i n e r Stimme zu reden.

Das wollte beim gewählten Programm viel heißen, galt aber schon nach wenigen Takten gemeinsamen Spiels als in schönster Weise garantiert. Da gab es Mozarts F-Dur-Sonate KV 377, in der beiden eine Mischung von Dramatik und Lyrik, Heiterkeit und Dämonie, Anmut und kämpferischem Elan gelang, die in solch scheinbar müheloser Genialität wohl nur dem Wiener Meister eigen ist.

Aber auch für die ganz andere Stilistik der eher entspannt und liedhaft geprägten A-Dur-Sonate op. 100 von Brahms und Schumanns von pulsierender Dynamik und unerhörter Stringenz bestimmtem d-Moll-Werk op.121 stand dem Duo jene gestalterische Kompetenz zur Verfügung, die allen Ansprüchen einer höchst subjektivierten und gedanklich wie emotional die Grenzen romantischen Empfindens ausreizenden Kammermusik zu genügen vermag. Das war von lyrischer Poesie und zupackender Vitalität, mitreißend im ständigen Wechsel kontrastierender Gefühlsebenen, klanglich betörend intensiv und von geradezu unwiderstehlicher Leidenschaft. Vor allem für den zu selten berücksichtigten Schumann dürfte das ein so hochherziges wie eindrucksvolles Plädoyer gewesen sein. Große Momente eines hinreißenden Musizierens! Ekkehard Ochs

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.