Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Heißer Stuhltanz und polnische Spitzenpaare

Grimmen Heißer Stuhltanz und polnische Spitzenpaare

Ausverkauftes Stadtkulturhaus bei der Gala des Grimmener Tanzsportclubs

Voriger Artikel
Die Stralsunder Stellwagen-Orgel im barocken Europa
Nächster Artikel
„Lebenszeit“ zu Gast bei Bandnacht

Die Mädels des Neubrandenburger Clubs „Tanzaktion“ während ihres sexy Stuhltanzes im Grimmener Kulturhaus. Fotos (3): Raik Mielke

Grimmen. Die Gala des Grimmener Tanzsportclubs (TSC) im Stadtkulturhaus Treffpunkt Europas ist in jedem Jahr ausverkauft. Eine Eintrittskarte für dieses Event zu bekommen, ist schwer.

OZ-Bild

Ausverkauftes Stadtkulturhaus bei der Gala des Grimmener Tanzsportclubs

Zur Bildergalerie

Wir versuchen, die Gala jedes Jahr ein wenig neu zu erfinden.“ Tanzlehrerin Kirsten Gründel

Schon beim Betreten des großen Saals des hiesigen Veranstaltungsgebäudes wurden die Besucher von einer ganz besonderen Atmosphäre “angesteckt”. Für jede Dame gab es am Eingang eine Rose, die dann in die vorbereiteten Vasen auf den Tischen gestellt werden konnte. „Eine wirklich nette Geste. Ich glaube, so geht zumindest jede Frau schon mal mit einem Lächeln zu ihrem Platz”, sagte Besucherin Kerstin Grohmann.

Den Auftakt der Tanzgala machte gewohnt der Nachwuchs des TSC Grimmen. „Einfach niedlich“, fand Besucherin Edith Maurer und sagte: „Es ist immer putzig, wenn schon ganz junge Leute tanzen. Wirklich ein sehr schöner Gala-Auftakt.“ Ob Standard, Latein oder Modern-Jazz — schon der erste Programmpunkt des Abends ließ selbst die Tanzlaien ahnen, was für eine facettenreiche Show bevorstand. „Tanz ist unglaublich vielfältig, und daher versuchen wir, die Gala auch jedes Jahr ein wenig neu zu erfinden“, erklärte die erfahrene Tanzlehrerin Kirsten Gründel.

Doch bevor sich eine der Neuheiten dem Gala-Publikum präsentieren konnte, gehörte die Tanzfläche im ausverkauften Stadtkulturhaus den fast 400 Besuchern. „Dies ist für uns einer der Hauptgründe, warum wir seit Jahren zu dieser Veranstaltung gehen”, sagteReinhard Schramm und erklärte: „Die Show ist immer super und macht Lust, selber zu tanzen. Schön, dass diese Möglichkeit besteht.“ Und so schwoften die Tanzfreunde zu den unterschiedlichen Stilen übers extra für die Gala vorbereitete Parkett. „Die Leute wollen bei unserer Veranstaltung ganz einfach tanzen, und diese Chance bekommen sie. Und wie man sieht, ist die Fläche super gefüllt“, freute sich der Vereinsvorsitzende Dr. Uwe Kallwaß.

Dann hieß es aber wieder Platz nehmen und genießen. Und dies galt nun insbesondere auch für die Männer der Gala. Denn die Mädels des Neubrandenburger Vereins „Tanzaktion” hatten sich in sexy schwarze Kleidchen geworfen und führten einen choreografierten Stuhltanz auf. „Ganz wichtig ist hierbei neben den tänzerischen Elementen die Gestik und Mimik“, erklärte die Leiterin der Gruppe Kristin Strelzyk-Liutkus. „Ja, das war sehr ansehnlich”, brachte es Besucher Christian Brandt mit wenigen Worten und einem Lächeln auf den Lippen auf den Punkt. „Im letzten Jahr gab es eine tolle Breakdanceshow und dieses Jahr diese drei erfrischenden Auftritte der jungen Frauen. So bekommt man immer ein neues Element des Tanzsports zu sehen. Mir hat es super gefallen“, schwärmte Besucher Hartmut Hubert.

Und von diesen hochkarätigen Auftritten profitieren auch die Nachwuchstänzer des TSC. „Es ist schön, vor so vielen Leuten auftreten zu können. Dafür übt man ja die Choreografien”, fand Phuong Nhy Tham von den Crazy Hoppers. Gemeinsam mit Anna Lipovetchi, Nicole Schneider und Jessica Wegner vereinten die vier tanzbegabten Mädels während ihres Auftrittes Elemente aus den verschiedenen Tanzstilen.

Setzen die Organisatoren immer wieder auf das Neue, darf ein Programmpunkt seit mehr als zehn Jahren dennoch nicht fehlen: „Ich freue mich sehr, Ihnen den folgenden Auftritt ankündigen zu dürfen.

Lehnen Sie sich einfach zurück und genießen sie Tanzsport in Perfektion“, bereitete Moderator Peter Habbla das Publikum auf den Auftritt polnischer Spitzenpaare vor. Insgesamt vier Paare aus Stettin, einer der erfolgreichsten Tanzschulen Polens, waren in diesem Jahr nach Grimmen gereist und begeisterten. „Einfach schön anzusehen. Mir gefällt die Mischung aus Eleganz, spielerischem Element und Energie“, fasste es Besucherin Elke Mantzsch zusammen.

Bis zwei Uhr am Sonntagmorgen ging die Gala in diesem Rhythmus weiter und die meisten Gäste werden sich rechtzeitig für die Show im nächsten Jahr eine Karte sichern. Und so werden auch die Tickets für die Tanzgala 2017 schnell wieder weg sein und die Erfolgsgeschichte der Tanzgala wird weitergehen.

Von Raik Mielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Sylvia Knöpfel, Christian Klette und Fred Lautsch (v. l.) vom Verein Jugendkunst bereiten im Speicher am Katharinenberg einen Workshop für Kinder und Erwachsene am Wochenende vor. Unter dem Motto „Wankende Ordnungen“ sollen Collagen in Bewegung entstehen.

Kurse, Projekte und eine Ausstellung beschäftigen sich mit einer Ausdrucksform, die vor 100 Jahren entstand

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.