Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Kabarett vom Feinsten mit „Buschtrommel“ aus Münster

Grimmen Kabarett vom Feinsten mit „Buschtrommel“ aus Münster

Westfalen gastierten bereits zum dritten Mal in der SOS-Dorfgemeinschaft

Voriger Artikel
Kabarett vom Feinsten mit „Buschtrommel“
Nächster Artikel
Gruselig schöne Kinderoper auf die Bühne gebracht

Andreas Breiing (Jahrgang 1961, rechts) und Ludger Wilhelm (Jahrgang 1955) sind „Die Buschtrommel“. Eine ihrer stärksten Programmteile, sind die Szenen, in denen sie in die Rolle zweier wetternder Rentner schlüpfen.

Quelle: Reinhard Amler

Grimmen. „Deutschland fehlen heute die Charakterköpfe in der Politik, wie einst Herbert Wehner, Willy Brandt oder auch Helmut Kohl. Heute gibt es nur noch aalglatte Politiker, die durch den Parteikader geschleust und dort rundgelutscht wurden.“

Will man dem widersprechen? Andreas Breiing und Ludger Wilhelm hatten bei ihrem Auftritt am Freitagabend in der SOS-Dorfgemeinschaft natürlich noch mehr solcher Sprüche auf Lager.

Als Kabarett „Die Buschtrommel“ traten die Münsteraner zum dritten Mal in Hohenwieden auf und ernteten nicht nur jede Menge Lacher, sondern auch viel Applaus für ihr neueste Programm „Schonungslos“.

Und das zu recht.

Denn gute zwei Stunden boten sie anspruchsvolle Unterhaltung, bei der allerdings auch schon mal das Lachen im Hals stecken blieb. Die weit über 100 Besucher im vollbesetzten Saal des Dorfzentrums kamen auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Es ging dort aber nicht nur um Politik und Politiker: Es ging auch um den Durchschnittsbürger, dem ebenfalls der Spiegel vorgehalten wurde. „In Deutschland halten 47 Prozent der Bevölkerung Dieter Bohlen für einen Kultusminister und 15-Jährige antworten auf die Frage, wie man einen Bruch auflöst, mit, die ’Beute teilen und fertig’.

Als wetternder Rentner verbreitete Andreas Breiing zudem noch richtig Angst. Nicht nur vor drohender Altersarmut, sondern vor Ausländern und dem totalen Zusammenbruch des Gesundheitssystems. Mit der Folge, dass es für Kassenpatienten künftig zwar noch Gebisse gibt, aber nur noch geliehene. Es blieb kein Auge trocken. Auch nicht, als es um unglaubliche Schnäppchen oder das deutscheste aller Kulturgüter, das Bier, ging. Breiing gab dabei eine großartige Show ab. Mit einzigartiger Mimik rief er ebenfalls zur Solidarität mit allen ausgemergelten Managern auf, die jetzt auf Teil ihrer Bonizahlungen verzichten müssen und sich deshalb schon in elenden Flüchtlingstrecks aufmachen, das Land zu verlassen.

Es gibt auch eine Erklärung dafür, wie „Die Buschtrommel“ auf den Auftrittsort Grimmen gekommen ist, denn Kabarettist Ludger Wilhelm und der vorherige Leiter der Dorfgemeinschaft kennen sich. Daraus entstand eine Zusammenarbeit, die zum Glück geblieben ist.

Mit dem Gastspiel am Freitag erlebte Grimmen nämlich einen hochprofessionellen Kabarettabend. Der Eintritt war wieder kostenlos. Allerdings wurden die Besucher aufgefordert, am Ausgang eine kleine Spende zu entrichten, was die meisten auch gern taten. Viele nutzten auch die Gelegenheit, im Cafe „Quh“ eine Erfrischung zu sich zu nehmen, was ebenfalls mit dazu beitrug, den Auftritt und die „Konzert(chen)-Reihe, in die der Kabarettabend integriert wurde, weiter zu finanzieren.

Beim nächsten Mal geht es dann allerdings wieder ausschließlich musikalisch zu. Am 25. Juni feiert die SOS-Dorfgemeinschaft traditionell Mitt-Sommer. Dann allerdings im SOS-Familienzentrum.

Zu Gast wird „Boogie-Trap“ sein. Das sind sechs junge Musiker aus Greifswald, die sich für Blues, Boogie Woogie und Rock’n Roll begeistern. Sie präsentieren alte Klassiker und neue Songs fröhlich frisch und mächtig stürmisch. So jedenfalls steht es in der Ankündigung, die Freitagabend auslag.

Reinhard Amler

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Glowe

Poppiger John Lennon von Armin Mueller-Stahl wird in neuer Ausstellung im alten Wasserwerk Glowe gezeigt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.