Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Stephen Hawking zum Erfolg

Grimmen Mit Stephen Hawking zum Erfolg

Preisträger des 46. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“ ausgezeichnet

Voriger Artikel
Miteinander: Chorkonzert in Grimmen
Nächster Artikel
Barther werden um sieben Uhr mit Musik geweckt

Die 17-jährige Annika Rückels wurde für ihr Bild über Stephen Hawkings „The Big Bang Theory“ mit der Silbermedaille von „jugend creativ“ ausgezeichnet. Fotos (2): Claudia Noatnick

Grimmen. Das hatte Annika Rückels nicht erwartet. Die 17-jährige Grimmener Gymnasiastin sahnte beim 46. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ in der Altersklasse V den ersten Platz ab, qualifizierte sich damit für die nächste Runde auf Landesebene und wurde dort Vierte. „Das hat mich wirklich überrascht“, sagt sie noch immer leicht ungläubig.

Hawking hat trotz seiner Krank- heit nie aufgege- ben und Großes geleistet. Er ist für mich ein Held.“Annika Rückels (17)

Über 570 Bilder wurden für den diesjährigen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ auf Regionalebene eingereicht. Thema: „Fantastische Vorbilder und echte Helden: Wer inspiriert dich?“. Im März ermittelte eine Jury die jeweils drei besten Zeichnungen jeder Altersklasse, nun wurden die jungen Künstler ausgezeichnet. Sehr gut dabei: Schüler aus der Grimmener Region. Insgesamt die Hälfte aller Preisträger besuchen eine Schule im Verbreitungsgebiet. So machten die Wander-Schüler der Diagnoseförderklassen die ersten drei Plätze unter sich aus. Neben Kunstlehrerin Janina Jentzsch war Svenja Stabenow zur Auszeichnungsveranstaltung erschienen. Das blonde Mädchen strahlte über das ganze Gesicht, als sie ihre Urkunde und ein Golfspiel überreicht bekam. „Leer“ dagegen ging zunächst Pauline Junghans von der Wander-Schule aus. Die Drittplatzierte der Ak II bekam zwar ihre Urkunde, ihr Preis aber war verschwunden. Da half alles suchen nix, ihr Detektivspiel blieb unauffindbar. „Bekommst du aber auf jeden Fall heute noch nachgereicht“, versprach ein leicht zerknirschter Michael Arndt, Leiter der pommerschen Volksbank, die den Wettbewerb auslobte. Er hielt sein Versprechen. Bevor Pauline wieder nach Grimmen fuhr, bekam auch sie ihren Preis überreicht.

Den größten Erfolg konnte Annika Rückels verbuchen. Bereits bei der Auswahl der gelungensten Zeichnungen beeindruckte die Gymnasiastin mit ihrem Bild „The Big Bang Theory von Stephen Hawking“, einer Zeichnung in Punkttechnik, die den wegen seiner ALS-Erkrankung an den Rollstuhl gefesselten britischen Astrophysiker inmitten von Sternen und Planten zeigt. „Eine sehr interessante Arbeit in außergewöhnlicher Technik“, urteilte im März Jurorin Christine Meyer, die selbst künstlerisch tätig ist.

Gerechnet hat Annika Rückels jedenfalls nicht damit, dass ihre Zeichnung so gut ankommt. „Eigentlich kann ich das gar nicht so gut“, sagt sie. Im vergangenen Jahr habe sie bereits schon einmal eine Arbeit eingereicht. Ohne Erfolg. „Ich hab das mit dem Schatten und dem Licht nicht gut hinbekommen. Deshalb habe ich diesmal für die Punktetechnik entschieden, da ist das einfacher“, findet sie.

Eine ganze Nacht hindurch habe sie tausende Punkte mit einem Fineliner auf ein Blatt Zeichenpapier getupft. „Wenn ich einmal anfange, muss ich es auch gleich zu Ende bringen“, sagt sie. Dass ihre Arbeit sogar zum Landeswettbewerb weitergeleitet wurde, mache sie stolz. Dort wurde ihr Hawking-Bild mit einem 4. Platz bedacht und Annika Rückels selbst mit der Silbermedaille von „jugend creativ“ und einem Geldpreis ausgezeichnet. Was sie mit dem Geld machen möchte? „Sparen, für die Fahrerlaubnis“, sagt die 17-Jährige.

Die Grimmener Preisträger

Diagnoseförderklassen, Klassen 1/2 :

1. Julian Günther, 2. Svenja Stabenow, 3. Jessica Krampitz (alle Wanderschule)

Ak I, Klassen 1/2:

1. Jannik Stubbe, 2. Lucy Ortmann (beide GS Neubauer), 3. Lasse Zurheide (GS Kandelin)

Ak II, Klassen 3/4:

1. Nele Bockhahn, 2. Pauline Junghans (beide Wanderschule)

Ak V, Klassen 10 bis 12:

1. Annika Rückels (Gymnasium Grimmen) – Weiterleitung zu Landeswettbewerb (4. Platz)

Claudia Noatnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Das Wochenende hält für Greifswalder und Gäste eine Vielzahl von Veranstaltungen bereit – auch im Umland ist ’was los

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.