Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Musikalische Bonbons in Süderholz

Kreutzmannshagen Musikalische Bonbons in Süderholz

Konzert für Flöte und Orgel in der Kirche Kreutzmannshagen. Im Barockschloss gibt‘s Klavierklänge.

Voriger Artikel
Ganoven-Trio gewinnt Rennen auf der Trebel
Nächster Artikel
„Die wilden Wölfe“ spielen beim Teichfest der Peenewerkstätten

Musik von Chopin, Schumann und van Beethoven spielte Christiane Klonz Sonnabend beim Konzert auf Schloss Griebenow.

Quelle: Peter Schlag

Kreutzmannshagen. Zwei Musik-Bonbons gab es am Wochenende in Süderholz. In der Kirche von Kreutzmannshagen gastierten Freitagabend Matthias Eisenberg und Susanne Ehrhardt. Nachdem Professor Matthias Eisenberg die im Jahr 2000 restaurierte Mehmel-Orgel zur Einweihung spielte, war es bereits das dritte Konzert, das er in der kleinen Dorfkirche gab. „Die Größe macht es nicht, die Atmosphäre macht es“, antwortete er auf die Frage, was den international bekannten Organisten in kleine Kirchen zieht. Und die Atmosphäre stimmte unbedingt am Freitagabend bei den fast 100 Musikliebhabern. Gemeinsam mit Susanne Erhardt, einer Flötistin, die mit ihrer Blockflöte scheinbar verschmolzen scheint, spielte er Werke von Mozart, Liszt, Händel und Bach. „Rastlose Liebe“, ein musikalisches Werk von Carl Bärmann, komponiert nach Gedichten von Goethe, war der Titel des Musikkonzertes für Klarinette, Blockflöte und Orgel. Die Abendsonne zauberte Lichtspiele in der mit Blumen und Kerzen geschmückten Kirche und die Musikliebhaber genossen förmlich jede gespielte Note in dem schönen Ambiente.

0000zmtv.jpg

Musik von Chopin, Schumann und van Beethoven spielte Christiane Klonz Sonnabend beim Konzert auf Schloss Griebenow.

Zur Bildergalerie

„Das Konzert hat mir sehr gut gefallen. Ich war überrascht, wie virtuos man auf einer Blockflöte spielen kann“, ist der erste Eindruck von Felix Wander. Er selbst spielt Gitarre und war mit seinem Bruder Moritz, Trompetenmusiker, anwesend. Die beiden jungen Männer waren auf Empfehlung gekommen und stark beeindruckt. Seit 1985 zählt dagegen schon Bärbel Hohmann zu den treuen Fans von Eisenberg und nahm früher weite Fahrten zu Konzerten auf sich. Dieser inzwischen persönlichen Bekanntschaft ist es zu verdanken, dass das Orgelgenie nach Süderholz kommt.

Tags darauf perlen abends Klavier-Töne durch den Saal des Griebenower Schlosses. Mit Christiane Klonz gastiert hier eine international bekannte Künstlerin, die schon in vielen Ländern ihr Publikum begeisterte und mittlerweile sieben CDs veröffentlichte. Für ihren Auftritt in Griebenow hat die 44-Jährige, im mecklenburgischen Twietfort zu Hause, Werke weltbekannter Komponisten ausgewählt. Neben Werken von Ludwig van Beethoven gehören Stücke von Robert Schumann und Frederic Chopin zum Programm. Die Besucher im Barocksaal — alle Plätze sind besetzt — erleben ein Klavierkonzert, in dem Christiane Klonz weltbekannte Werke — wie beispielsweise „Für Elise“ und die „Mondscheinsonate“ — einprägsam und sehr gefühlvoll spielt. Zu Recht bekommt die Künstlerin, die auch schon in der New Yorker Carnegie-Hall spielte, großen Beifall von den 72 Besuchern. Diese erleben einen hochklassigen Musikabend, der andererseits wieder einmal untermauert, dass sich Schloss Griebenow als kultureller Veranstaltungsort in der Region etabliert hat.

Nächstes Großereignis im Schloss: Auftritt der „Hauptstadttenöre“ am 1. September.

Historie
Die Kirche Kreutzmannshagen ist ein Bau, dessen Bausubstanz teilweise bis ins 15. Jahrhundert zurück reicht. Die Kirche hat zwar keinen Turm, dafür aber einen frei stehenden Glockenstuhl auf dem Kirchhof, der 2001 neu erbaut worden ist.

Schloss Griebenow ist Anfang des 18. Jahrhunderts in der Zeit der Schwedenherrschaft erbaut worden. Der Komplex mit dem großen Park gehört zu den bedeutendsten baulichen Zeugnissen aus der Schwedenzeit. Seit Ende der 1990er-Jahre ist das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Barockschloss-Verein kümmert sich um das Schloss und die Parkanlage.

 

 

Roswitha Pendzinsky und Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist