Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Stille Tage am Meer

Ribnitz-Damgarten Stille Tage am Meer

Monika Arndt stellt in der Galerie im Kloster Ribnitz-Damgarten Landschaftsbilder aus

Voriger Artikel
Gläserne Kunst und gläserne Künstler
Nächster Artikel
Exponate werden digital erfasst

Monika Arndt (l.) mit Besuchern während der Ausstellungseröffnung in der Galerie im Kloster.

Quelle: Gabi Raskop

Ribnitz-Damgarten. „Stille Tage am Meer“, mit diesem Bezug auf ein Gemälde von Lyonel Feininger (1871 bis 1956) bezeichnet die Bayerin Monika Arndt ihre derzeitige Ausstellung in der Galerie im Kloster Ribnitz-Damgarten. Sie befindet sich gleich neben der kleinen Grafikschau des berühmten deutsch-amerikanischen Malers, Grafikers, Karikaturisten und Bauhausmeisters.

Freundin und Laudatorin Dr. Renate Billinger-Cromm sagt über Monika Arndt: „Monika liebt den Norden, liebt die großen offenen Himmel, deren Wolkenspiele man weithin sehen kann, die Übergänge vom Meer zum Strand, die reduzierten Formen und Farben, den Wechsel von Licht und Schatten, die Weitsicht und Tiefe der Landschaft, die vor Wind und Wetter geduckten Häuser mit den großen Dachflächen, Häfen, Schiffe und Boote.“

Diese beschriebenen Motive, gearbeitet in starker, klarer Farbigkeit und kräftiger Binnenzeichnung aber auch mit feinen grafischen Details, scheinen den Nerv vieler Besucher der Galerie im Kloster getroffen zu haben. Etliche Werke aus der Ausstellung erhielten jedenfalls innerhalb kurzer Zeit einen grünen oder roten Punkt, welcher „reserviert“ beziehungsweise „gekauft“ bedeutet.

„Ich empfinde all die frischen und lebendigen Landschaftsbilder als Beispiele bester Plein-Air-Malerei, basierend auf gestalterischen Erfahrungen und Traditionen der Freilichtmalerei in europäischen Künstlerkolonien“, so resümiert Dr. Billinger-Cromm ihre Eindrücke.

Noch bis zum 18. Juni ist die Ausstellung „Stille Tage am Meer“ neben den Kunstsammlungen der Stadt Ribnitz-Damgarten und des Landkreises Vorpommern-Rügen sowie „Lyonel Feininger in Ribnitz und Damgarten“ jeweils dienstags bis sonnabends in der Zeit von 11 bis 17 in den den Räumen der Galerie im Kloster in Ribnitz-Damgarten zu sehen. Gabi Raskop

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.