Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Stralsund bleibt völlig „Dada“

Stralsund Stralsund bleibt völlig „Dada“

Kreis-Jugendkunstschule plant zu Ehren der Kunstbewegung Ferienwerkstatt, Mitmach-Soiree und Schau

Stralsund. „Da, da, da“, sang einst die Band Trio in den frühen 80er-Jahren und huldigte damals musikalisch dem Dadaismus. Das ist nun auch schon wieder über 30 Jahre her – 2016 begeht die künstlerisch unkonventionelle Bewegung ihren 100. Geburtstag, und Stralsund feiert mit.

 

OZ-Bild

Kam aus Amsterdam: Machtelt van Thiel (64) stellt im Speicher ihre Arbeiten aus, möchte aber auch ein paar Tage auf Rügen verbringen.

Quelle:
OZ-Bild

Der Auf- takt zur Wan- derausstellung war in Gransee, und nun sind wir nach Stralsund weiter gezogen.“ Marc Berger (50), Kurator und Herausgeber der Edition Schwarzdruck

Quelle:
OZ-Bild

Ich betei- lige mich mit einem Plakat, das den Titel ,Die Rückseite des Univer- sums’ trägt.“Petra Schulze-Wollgast (49), Grafikerin

Quelle:
OZ-Bild

Kam aus Amsterdam: Machtelt van Thiel (64) stellt im Speicher ihre Arbeiten aus, möchte aber auch ein paar Tage auf Rügen verbringen.

Quelle:
OZ-Bild

Der Auf- takt zur Wan- derausstellung war in Gransee, und nun sind wir nach Stralsund weiter gezogen.“ Marc Berger (50), Kurator und Herausgeber der Edition Schwarzdruck

Quelle:

Mit einer großen Wanderausstellung zum Dada-Jubiläum, die Samstagabend im Speicher am Katharinenberg, wo die Jugendkunstschule Rügen-Vorpommern ihren Sitz hat, eröffnet wurde, stellen internationale Künstler ihre Interpretationen des Dadaismus vor.

Eine Revolte gegen die etablierte Kunst zettelten federführend Emmy Jennings, Hugo Ball und Hans Arp in Zürich an, und sie wollten nichts Geringeres, als die komplette Zerstörung von gesellschaftlichen Normen durch zufallsgesteuerte, willkürliche Aktion in Wort und Bild. Als Reminiszenz an diese geradezu revolutionäre Idee transformieren Künstler unter anderem aus den USA, aus Großbritannien, Spanien, Deutschland und der Schweiz diese satirische Überspitzung von einst in die heutige Zeit. „Wir waren vor drei Monaten bei der Eröffnung der Dada-Wanderausstellung in Gransee und freuen uns, dass der Kurator Marc Berger nun auch mit ihr nach Stralsund gekommen ist“, sagte Sylvia Knöpfel, die als Kulturpädagogin an der Jugendkunstschule beschäftig ist. Halle an der Saale ist ab dem 28. September die nächste Station der eindrucksvollen Wanderausstellung, die im Hamburger Museum der Arbeit ihren Abschluss findet. In ihrer Eröffnungsrede erinnerte Kulturpädagogin Sylvia Knöpfel daran, dass bereits seit Januar sämtliche Kurse von diesem Jubiläumsthema bestimmt werden. Jugendliche aus Stralsund und dem Landkreis unternahmen sogar eine Dada-Reise nach Zürich, wo sie sich das berühmte Cabaret Voltaire der Dada-Sängerin „Madame le Roi“ anschauten. Im Ergebnis dieser Reise entstanden in dem Workshop „Wankende Ordnungen“ diverse Kunstwerke, die in der Ausstellung „Dada ist 100“ zu sehen sind.

Ab heute startet in der Jugendkunstschule eine vierwöchige Ferienwerkstatt für Schüler, die raumfüllende begehbare Struktur erschaffen wollen, die von Außerirdischen inspiriert wird. Die Umsetzung dieser abgeschwirrten Idee wird natürlich auch öffentlich in einer nächtlichen Aktion gezeigt. Am 27. August lädt die Jugendkunstschule zu einer so genannten Vertikalverklitterung und Horizontalverplattung im Rahmen einer Mitmach-Soiree ein. In der Nacht des offenen Denkmals am 3. September werden dann alle entstandenen Arbeiten präsentiert. Mit dem Festival „Feste drucken“ im Speicher am Kathrinenberg wird Ende September das Dada-Jubiläumsjahr in Stralsund ausklingen.

Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Düsseldorf

Sommer, Sonne, Strand - und Kunst: Ob Mallorca oder Toskana - an beliebten Urlaubsorten der Deutschen ist inzwischen auch große Kunst zu sehen. Die Leute fahren in den Urlaub - die Kunst reist mit.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.