Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Teilnahme am Halbfinale erkämpft

1916grm01 Teilnahme am Halbfinale erkämpft

Partie wird letztendlich vom Neun-Meter-Punkt entschieden. Trebelstädter sind eine Runde weiter.

Voriger Artikel
Die Hexe kommt ins Fernsehen
Nächster Artikel
Griechen wollen im Norden arbeiten

Strenger Blick des GSV-Trainers Marcel Max (links). Elias Bielesch (rot) vom GSV in Aktion.

Quelle: Steffen Krüger

FußballKreispokal/C-Junioren: Grimmener SV — TSV 1862 Sagard 7:5 (3:3, 4:4). Nachdem die C-Junioren des Grimmener SV das Achtelfinale im Oktober gegen den SV Rot Weiss Trinwillershagen mit 15:0 für sich entschieden, stand Mittwochabend das Viertelfinale an. Eine Partie, die man auf beiden Seiten nicht so schnell vergessen wird. Zu Gast war im Grimmener Sportforum der aktuelle Tabellenführer der Kreisoberliga Vorpommern-Rügen, der TSV 1862 Sagard. Die Trebelstädter wussten, dass es ein ganz schwerer Gang werden würde. Denn das Punktspiel vor sechs Monaten war ein Duell auf Augenhöhe und wurde nur in der letzten Sekunde mit 6:7 verloren. Man war also gewarnt.

Die Grimmener verschliefen die Anfangsphase und lagen somit 0:1 zur Pause hinten. Wer dachte, die Angriffe sollten nun mit mehr Konzentration zu Ende gespielt werden, lag falsch. Die Gäste von der Insel verteidigten geschickt ihre knappe Führung und konnten ihrerseits sogar zweimal den Grimmener Keeper überwinden. Dreizehn Minuten vor Schluss stand es somit 3:0 für den TSV. Die Partie schien verloren.

Dann schlug die Stunde von Marc Brandenburg, welcher mit einem lupenreinen Hattrick den Spielstand ausglich. Sagard war nun am Boden, und die Platzherren drückten jetzt auf die Entscheidung. Jedoch blieb dem GSV der erlösende vierte Treffer verwehrt, und es ging beim Stand von 3:3 in die Verlängerung. Dort konnte im ersten Druchgang Tino Lenker die 4:3 Führung für die Grimmener erzielen. Die Gäste antworteten mit wütenden Gegenangriffen, welche durch eine starke Mannschaftsleistung abgewehrt wurden. Wieder in der letzten Spielsekunde flatterte ein Freistoß auf den Kopf eines Sagarder Stürmers und am hier machtlosen, aber gut haltenden Grimmener Torhüter Hannes Griwahn vorbei in die Maschen.

Den Zuschauern stockte der Atem — die Partie wurde nicht mehr angepfiffen und die Entscheidung, welche Mannschaft im Halbfinale spielt, wurde vom Neunmeterpunkt getroffen. Hier konnten Marc Brandenburg, Elias Bielesch und Tino Lenker die Bälle sicher versenken. Hannes Griwahn konnte einen Neunmeter halten, was letztlich das Zünglein an der Waage war. Ein sehr unterhaltsames Viertelfinale war entschieden.

Bereits am vorigen Sonnabend stellte sich das Team des GSV auf eigenem Platz dem PSV Ribnitz-Damgarten. Durch einen 6:2-Erfolg wurdein der Meisterrunde der Kreisoberliga der zweite Platz erobert.

Bernd-Christian Griwahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist