Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Wassmut beschützt jetzt den Wasserturm
Vorpommern Grimmen Wassmut beschützt jetzt den Wasserturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 22.02.2014
Fabien, Levi, Jasmin, Ruben, Leonie und Skadi taufen den Holzdrachen mit echten Trebel-Tauwasser auf den Namen „Wassmut“. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Der Holzdrache am Greifswalder Tor in Grimmen heißt seit Freitag Wassmut. Die Idee stammt vom vierjährigen Ruben Siermann, der die Skulptur des Künstlers Raik Vicent am Freitag gemeinsam mit anderen Grimmener Kindern mit Trebelwasser taufte.

Mehr als 60 Namensvorschläge waren in den vergangenen Wochen in der OZ-Lokalredaktion eingegangen. Eine Jury aus Redakteuren und Mitarbeiter der Stadtverwaltung wählte Wassmut unter anderem aus, weil ihnen die Begründung gut gefällt: „Wassmut - schließlich braucht er viel Mut, um den Wasserturm zu beschützen“, sagte Ruben. Ebenfalls am Freitag wurde eine kleine Ausstellung der OZ-Lokalredaktion im Wasserturm eröffnet, in der über die Entstehung des Holzdrachen und die Namensfindung informiert wird.



Almut Jaekel

Bündnis 90/Die Grünen aus Mecklenburg-Vorpommern laden am Dienstag von 15.30 bis 18.30 Uhr zu einer Besichtigung des Demeter-Hofes in Zandershagen ein.

Im bäuerlichen Familienbetrieb werden ca.

21.02.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in auf einen Blick.

21.02.2014

Container im Forstamt Poggendorf sind voll mit achtlos weggeworfenem Müll.

21.02.2014
Anzeige