Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Zarrentiner erfreuen Rakower

Rakow Zarrentiner erfreuen Rakower

Blasmusiker luden zur Kaffeetafel ein

Voriger Artikel
„Ödipus“: Brutale Szenen und ergreifende Musik
Nächster Artikel
Jede Menge Angebote rings um Ostern

Die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Zarrentin sorgte für gute Stimmung in der Begegnungsstätte des Rakower Dorfvereins „Dau wat“.

Quelle: Walter Scholz

Rakow. Es ist immer wieder ein ganz besonderer Genuss, die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Zarrentin zu erleben. Nun hatte die Kapelle ihren ersten Auftritt beim Kaffeenachmittag im Torfstecher in Rakow, der Begegnungsstätte des Vereins „Dau wat“. Der Verein um seine Vorsitzende Kornelia Hauth bemüht sich während des gesamten Jahres, den Dorfbewohnern etwas zu bieten. So hatten sich viele Familien an einem große Kuchenbüfett beteiligt und es herrschte schon vor Beginn eine tolle Atmosphäre. Was fehlte waren die Besucher — es kamen leider nur 25 Gäste.

„Wir hatten die letzten zwei Jahre hier kein Konzert mehr mit der Blasmusik und unser Süderholzer Orchester tritt ja nicht mehr auf. Ob deshalb die Resonanz so gering ist, glaube ich allerdings nicht. Ich bin sehr enttäuscht“, sagte Kornelia Hauth.

Aber: wer nicht kam, hat etwas versäumt. Die Zarrentiner Kapelle gibt es seit 1964. Eine Frau und elf Männer gehören zur Blaskapelle. „Wir sind länger dabei als die Rolling Stones“, meinte Jochen Senkpiel, der Leiter der Kapelle.

Die Feuerwehrleute präsentierten 90 Minuten Blasmusik pur. Es gab eine musikalische Seereise, es fehlten aber auch nicht „Rosamunde“ und „Vogelwiesen“ sowie ein Polka-Potpourri.

Nach der gemeinsamen Kaffeetafel wurde natürlich auch getanzt. „Seit 1969 wohnen wir in Rakow. Wir freuen uns immer, wenn es hier Blasmusik gibt. Das ist eine tolle Kapelle und trotzdem vermissen wir unser Süderholzer Orchester auch sehr“, sagte Helga Eckert. Ein schöner Nachmittag und wo sonst bei Konzerten Eintritt erhoben wird hier war nur gute Laune gefragt und die gab es reichlich.

Von ws

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Hungrige Fans in ausverkauften Hallen - der größte Popzirkus des Jahres öffnet seine Pforten. Mit „Alles Nix Konkretes“ erscheint das lang erwartete erste Studioalbum der Kölner Band AnnenMayKantereit.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.