Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen LED: Marlow spart Energie und Kosten
Vorpommern Grimmen LED: Marlow spart Energie und Kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.09.2013
Marlow

Die Umrüstung von 60 Straßenleuchten auf LED- Leuchtmittel ist in Marlow jetzt abgeschlossen worden. Bürgermeister Norbert Schöler (CDU) schwärmt: „Der Verbrauch bei einer Straßenleuchte wird von bisher 120 oder 80 Watt auf 30 Watt gesenkt“. Das bedeute eine Ersparnis von rund 4,5 Kilowattstunden je Stunde Leuchtdauer. Umgerüstet wurden Lampen in der Ernst-Thälmann-Straße, Carl-Kossow-Straße, Otto-Grothewohl-Straße, Am Markt und Bei der Kirche. Die Stadt hat für das Umrüsten 31 266 Euro aufgebracht. 9152 Euro gab es aus dem Fördertopf.

Da das Förderprogramm noch läuft, will die Stadt weitere Straßenleuchten umrüsten — um sich die Chance nicht entgegen zu lassen, die Mittel dafür nutzen zu können.

Abgeschlossen wurden auch die Bauarbeiten in der Kita Bartelshagen I. Die Kinder und Erzieher können jetzt ein neu gestaltetes Bad im Krippenbereich nutzen. Es hat auch eine Fußbodenheizung bekommen.

Die Elektroleitungen wurden ebenfalls gleich erneuert.

Wie Norbert Schöler in der jüngsten Stadtvertretersitzung weiter informierte, liegt jetzt der Fördermittelbescheid für die Erneuerung des ersten Teilabschnittes der kommunalen Verbindungsstraße Brünkendorf-Bartelshagen I vor. Im nicht öffentlichen Teil entschieden die Stadtvertreter über die Vergabe der Bauleistungen. Bereits in der kommenden Woche sollen die Arbeiten beginnen. Etwa 300 000 Euro will die Stadt hier investieren.

Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen laufen voraussichtlich in der letzten Septemberwoche im Stadtgebiet an. Die Große Teichstraße soll von der Bushaltestelle bis zur Stadtkirche eine neue Deckschicht erhalten. Ebenso die asphaltierten Abschnitte Bei der Kirche. Bei dieser Gelegenheit soll auch gleich die Straßenentwässerung im Kreuzungsbereich am Postteich optimiert werden.

„Während der Bauarbeiten wird es zu einigen halbseitigen Straßensperrungen kommen, teilweise auch zu einer Vollsperrung“, kündigte Schöler an und ergänzte: „Innerörtliche Umgehungen werden ausgeschildert“.

Zwischen Marlow und Kneese sollen weitere 3,7 Kilometer der Landesstraße 181 saniert werden. Diese Arbeiten sind für Oktober geplant. „Dieser Straßenabschnitt wird für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt, eine Zufahrt für die Anlieger wird sichergestellt“, sagte Norbert Schöler.

Die Bauarbeiten im Bereich Klosterbach liegen nach Auskunft des Bürgermeisters im Plan. Gegenwärtig werde die Ausschreibung für das Bepflanzen vorbereitet. Ende Oktober soll dann gepflanzt werden.

Die Durchlässe seien alle fertig gestellt.

Gut auch für die Umwelt
Das Umrüsten herkömmlicher Straßenleuchten auf LED-Technik wird durch das Land Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Mit dem Geld aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“

werden Projekte unterstützt, mit denen der Aktionsplan

Klimaschutz gemäß der Klimaschutz- Richtlinie umgesetzt wird. Durch das Umrüsten werden die kommunalen Kassen entlastet, es wird ein Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet.

Detlef Lübcke

Grimmener Kinder und Jugendliche wählten ihren Kandidaten und ihre Partei.

14.09.2013

Sebastian Tominski (36) ist Schiedsrichter bei der Heim-EM.

14.09.2013

Die TLG Immobilien beziffert den Vermietungsstand im Geschäftszentrum auf dem Rathausplatz mit 73 Prozent.

14.09.2013
Anzeige