Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ladies Night: Kulturhaus in Frauenhand

Ladies Night: Kulturhaus in Frauenhand

Grimmen Einmal im Jahr ist das Grimmener Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ in Frauenhand. Anders gesagt: Bei der „Ladies Night“ ist der Zutritt für männliche Gäste strengstens verboten!

Voriger Artikel
Mehr Einsätze für den Kriminaldauerdienst
Nächster Artikel
Minifeuerwehr für Abtshagen

Sängerin Kathrin Bliefert und Gitarrist Guido Scheffler von der Band „Back to Music“ während des Auftritts. Fotos (6): Raik Mielke

Grimmen Einmal im Jahr ist das Grimmener Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ in Frauenhand. Anders gesagt: Bei der „Ladies Night“ ist der Zutritt für männliche Gäste strengstens verboten! Mehr als 300 Damen waren es in diesem Jahr. Der Reporter der OSTSEE-ZEITUNG konnte vor Ort nicht nur mit den Frauen, sondern auch mit den wenigen Männern sprechen, die bei der Kultparty offiziell mit dabei sein durften.

OZ-Bild

Grimmen Einmal im Jahr ist das Grimmener Stadtkulturhaus „Treffpunkt Europas“ in Frauenhand. Anders gesagt: Bei der „Ladies Night“ ist der Zutritt für männliche Gäste strengstens verboten!

Zur Bildergalerie

Samstagabend, 20 Uhr — die ersten Frauen strömen ins Kulturhaus. Doch bevor die lange Partynacht starten kann, geht es vorbei an den Männern an der Tür. Stephan Neugebauer von der Grimmener Sicherheitsfirma „Schuck Security“begrüßt die Damen. „Man kann zwar vorher nie genau sagen, wie viel man in der Nacht zu tun bekommt, aber erfahrungsgemäß gibt es weniger Zwischenfälle, wenn Frauen unter sich sind“, beschreibt der 29-Jährige und ergänzt: „Es ist eher so, dass die eine oder andere Frau zu später Stunde kommt und fragt, ob wir nicht ihren Freund auch reinlassen können.“

Doch der Zutritt für das männliche Geschlecht wurde vor einigen Jahren ganz verboten. „Wir haben einfach die Erfahrung gemacht, dass die Frauen gerne mal eine ganze Nacht unter sich sind“, beschreibt Kulturhausleiter Morten Kabisch , der gemeinsam mit Techniker Friedemann Drengk für den richtigen Sound und das atmosphärische Licht sorgt. Die Party läuft zu diesem Zeitpunkt gerade eine Stunde und die Tanzfläche war in dieser Zeit keinen einzigen Moment leer. „Eine wesentliche Charaktereigenschaft der Ladies Night“, betont Morten Kabisch und erklärt: „Es wird viel mehr getanzt als bei Partys mit Männern. Die Frauen sind aus meiner Sicht im positiven Sinne viel ausgelassener und sie gehen erfahrungsgemäß eine Stunde eher nach Hause, als sonst in Begleitung mit ihren Männern.“

Beginnt zwei Stunden nach Veranstaltungsbeginn die ruhige und oft langatmige Phase für das Garderobenpersonal, hat Detleff Ginschow bei der Ladies Night die gesamte Nacht lang alle Hände voll zu tun. „Diese Party macht viel Spaß, weil die Frauen einfach gut drauf sind“, sagt er und beginnt zu schmunzeln. „Es gibt keine Veranstaltung, bei der ich so oft die Jacken während des Abends wieder raussuchen muss, weil die Frauen noch ihr Handy brauchen oder die Zigaretten in der Jackentasche vergessen haben“, beschreibt der sympathische 54-Jährige.

Dafür, dass die Tanzfläche während der gesamten Nacht der am meisten beanspruchte Ort im Kulturhaussaal war, sorgte vor allem auch die Gala- und Showband „Back to Music“ aus Wismar. Mit vielen aktuellen Charthits, bekannten Schlagern und so manchen lange nicht mehr gehörten Songs aus den 1990er-Jahren begeisterten Andreas Herchenbach, Guido Scheffler, Marina Morell und Kathrin Bliefert mit Livemusik.

Lange Tanzrunden machten dann natürlich durstig, so dass der Weg der Ladies zwangsläufig zum Tresen führte, wo ein weiterer Mann auf sie wartete. Marco Holtz durfte immer wieder zum Handshaker greifen, denn die Frauen im „Treffpunkt Europas“ hatten Lust auf Cocktails. „Das Trinkverhalten unterscheidet sich schon von Tanzveranstaltungen mit Männern. Fließt sonst überwiegend Bier, sind bei der Ladies Night neben Wein und Sekt vor allem gemixte Drinks gefragt“, erklärt er. Und auch einen klaren Favoriten bei den Cocktails gab es. „‘Sex on the beach‘ wird eindeutig am häufigsten bestellt“, verrät Marco Holtz.

Eine Stripshow, die noch vor Jahren zu jeder Ladies Night dazugehörte, gibt es nicht mehr. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Shows nicht sonderlich gut ankamen. Dann lieber eine richtig klasse Band, die für Stimmung sorgt“, findet Morten Kabisch.

So sorgten einige wenige Männer dafür, dass es den Damen bei ihrer langen Partynacht an nichts fehlte. Doch wie gefiel den Frauen die Nacht ohne das männliche Geschlecht? „Hat richtig Spaß gemacht.

Einmal im Jahr ist es schön, einzig mit Freundinnen und anderen Frauen zu feten“, war Besucherin Michaela Braun glücklich. „Ist doch auch mal schön, wenn die Männer arbeiten müssen und wir Party machen können“, findet Christina Helmer . „Ich glaube, viele der Frauen im Saal sind in festen Händen. Und dann kann man auch richtig viel Spaß haben. Singles hätten sich sicher auch über den einen oder anderen männlichen Besucher zu späterer Stunde gefreut. Das Event war aber super“, meint Susanne Dörke .

Von Raik Mielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan

Zeit die Laufsachen aus dem Winterschlaf zu holen, die Schuhe zu schnüren und das Training zu beginnen: Am 1. Mai findet der 7.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.