Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Land fördert Feuerwehr-Neubau

Abtshagen Land fördert Feuerwehr-Neubau

Innenminister Lorenz Caffier reiste mit Bescheid über 300 000 Euro nach Abtshagen (Vorpommern-Rügen).

Voriger Artikel
Schäferhündin zugelaufen
Nächster Artikel
Mit Drogen und Messer erwischt

Derzeit sind Mitarbeiter der Grimmener Firma RESD in Abtshagen mit Vorarbeiten für die Bodenplatte des neuen Feuerwehrgebäudes beschäftigt.

Quelle: Peter Franke

Abtshagen. Das Land unterstützt den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Abtshagen im Landkreis Vorpommern-Rügen mit 300 000 Euro Fördermitteln. Einen entsprechenden Bewilligungsbescheid übergab Innenminister Lorenz Caffier (DCU) am Donnerstag an den Bürgermeister der Gemeinde Wittenhagen, Frederic Beeskow (Wählergemeinschaft).

Das neue Gebäude muss gebaut werden, weil der Stützpunktfeuerwehr in Abtshagen vom Landkreis zusätzliche Aufgaben in der Gefahrgutbekämpfung und schweren Technischen Hilfeleistung übertragen wurden.

Das bestehende Feuerwehrhaus ist schon lange in einem schlechten baulichen Zustand. Hinzu kommt, dass die Technik, die im Zusammenhang mit den zusätzlichen Aufgaben vorgehalten werden muss, nicht in das bestehende Gebäude hineinpasst. Eine Sanierung mit Erweiterungsbau wurde geprüft, aber im Ergebnis verworfen.

„Ich weiß, dass schon seit langem der Neubau auf ihrem Wunschzettel steht“, sagte der Minister in Abtshagen. „Und wir alle wissen, dass nur mit den ehrenamtlichen Kräften in den Freiwilligen Feuerwehren der Brand- und Katastrophenschutz in unserem Land aufrecht erhalten werden kann. Dafür brauchen die Helfer auch unsere materielle Unterstützung, wenn es zum Beispiel um ihre Arbeitsbedingungen und technische Ausstattung geht.“

Am Fundament des neuen Feuerwehrhauses wird schon seit etwa drei Wochen gebaut, informiert Bürgermeister Beeskow. Derzeit sind dort Mitarbeiter der Grimmener Firma RESD mit Vorarbeiten für die Bodenplatte beschäftigt.

Der Neubau, dessen Fertigstellung bis zum Frühjahr 2018 angestrebt wird, kostet insgesamt fast 750 000 Euro. Außer den 300 000 Euro vom Land kommen 200 000 Euro vom Landkreis. Für den Rest muss die Gemeinde einen Kredit aufnehmen.

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Anfangs hatte Angelika Bittner nur mit Spätaussiedlern zu tun, heute mit Menschen aus vielen verschiedenen Ländern.

Angelika Bittner berät seit den 1990er Jahren Migranten in der Stadt / Ehrenamtler enorm wichtig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.