Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Leserärger: Wahlplakat versperrt die Sicht

Grimmen Leserärger: Wahlplakat versperrt die Sicht

Ordnungsamt: Nötiger Abstand wird eingehalten

Voriger Artikel
Land fördert sechs neue Busse
Nächster Artikel
Neues Team im „Lichtblick“

Versperrt das große Wahlplakat die Sicht?

Quelle: Anja Krüger

Grimmen. Dass am 4. September Landtagswahlen sind, dürfte niemandem entgangen sein. Zahlreiche kleine und große Plakate in und um Grimmen weisen schließlich darauf hin.

Vor allem aber die sogenannten Großraumplakate von Glawe, Sellering und Co. ärgern so manchen Autofahrer. Nämlich dann, wenn diese die Sicht behindern, worüber sich Jana Elle erboste und uns auf Facebook anschrieb. Ihr ging es speziell um das große Glawe-Plakat an der Ecke Kaschower Damm/Greifswalder Straße. „Ich kann es ja verstehen, dass man Straßen sicherer macht, indem man zum Beispiel eine Spur wegnimmt, um Sichtbehinderungen zu vermeiden. Aber warum wird dann dieses Plakat genehmigt? Das behindert die Sicht von Rechts- und Linksabbiegern“, schreibt sie.

Genehmigt wurde dieser Standort von der Stadt Grimmen. Dort ist man nicht der Meinung, dass dies die Sicht behindert, wenn ein Abstand von fünf Metern zu den Fahrbahnrändern besteht. Die Einhaltung dieses Abstandes sowie jene aller weiteren Großraumplakate würden regelmäßig durch Sichtkontrollen überprüft, informiert Steffi Willmer vom Ordnungsamt. Steffen Jäger hat da einen entsprechenden Tipp für die Autofahrer: „Wie wäre es mit ein Stück weiter vor fahren? Bin gestern da lang gefahren und muss sagen, da stört nichts!“, kommentierte er Jana Elles Beitrag.

Übrigens zeigen sich die Parteien in Grimmen ziemlich rücksichtsvoll. Laut Straßensondernutzungssatzung hätten sie bereits ab 3. Juni, drei Monate vor der Wahl, ihre Plakate aufhängen beziehungsweise -stellen können. Mario Bottermann ist allerdings der Meinung „Wahlplakate sind unsinnig und nicht mehr zeitgemäß.“

akr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Für die Berliner Schauspielerin gehört bei jeder Störti-Saison ein Abstecher nach Hiddensee dazu

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.