Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Licht aus für den Klimaschutz
Vorpommern Grimmen Licht aus für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.03.2016

Rund um den Globus gehen am Samstag, den 19. März, um 20:30 Uhr für eine Stunde die Lichter aus. Auch die Hansestadt beteiligt sich erneut an der vom World Wide Fund For Nature initiierten „Earth Hour“.

Um 20.30 Uhr wird die Beleuchtung am Dom St. Nikolai und am Hauptgebäude der Universität für eine Stunde ausgeschaltet. Mit der weltumspannenden Aktion soll bewusst gemacht werden, wie wichtig es ist, Energie zum Schutz des Klimas zu sparen.

Die Stadt und die Universitat möchten den Kohlendioxid-Ausstoß für die Hansestadt bis zum Jahr 2020 um 14 Prozent im Vergleich zu 2005 zu senken. Um dies zu erreichen, sind konkrete Maßnahmen unter anderem die Nutzung von Briefumschlägen aus Recyclingpapier oder die Einführung zentraler Energiespareinstellungen bei Computern. Die Universität plant, die komplette Beleuchtung durch LED-Lampen zu ersetzen. Mit der eingesparten Menge Energie könnten 122 Dreipersonenhaushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Über die Gesamtlebensdauer der LED-Leuchten könnten rund 6000 Tonnen CO2 in 20 Jahren eingespart werden.

Ihren Anfang nahm die „Earth Hour“ im Jahr 2007 in Sydney. Im vergangenen Jahr nahmen rund 7000 Städte in 172 Ländern teil. Rund um den Globus gingen die Lichter weltberühmter Gebäude aus — wie zum Beispiel das Kolosseum in Rom, der Dom in Köln oder die Golden Gate Bridge in San Francisco.

OZ

Lubmin, Lassan, Usedom: EU-Programm Leader hilft 2016 so mancher Idee auf die Sprünge

18.03.2016

Starker Qualm und keinen Durchblick? Die Feuerwehrmänner der Seebadgemeinde Lubmin bringt das nicht mehr aus der Ruhe. Sie verfügen über eine Wärmebildkamera.

18.03.2016

Fragestunde wurde ans Ende der Sitzung der Gemeindvertreter verlegt / Ziel ist mehr Aufmerksamkeit für Kommunalpolitik

18.03.2016
Anzeige