Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Lindenallee wird zum Problem

Griebenow Lindenallee wird zum Problem

Im vorpommerschen Griebenow wurden vor rund 12 Jahren falsche Bäume gepflanzt. Seitdem wachsen dort nicht, wie geplant, kleinkronige Winterlinden, sondern Sommerlinden, die bis zu 30 Meter hoch werden. Anwohner und Gemeinde befürchten große Schäden.

Voriger Artikel
Gekämpft, gezittert, gewonnen: HSV beendet Sieglos-Serie
Nächster Artikel
Lindenallee in Griebenow wird zum Problem

Die Linden an der Parkstraße wachsen höher als sie sollten. Anwohner und Gemeinde befürchten Schäden an Häusern, Gehweg und Straße. Auch von zunehmender Raserei berichten die Anwohner.

Quelle: Anja Krüger

Griebenow. Raserei und Alleebäume – die Parkstraße in Griebenow (Landkreis Vorpommern-Rügen) beschäftigte die Mitglieder des Süderholzer Bauausschusses auf ihrer jüngsten Sitzung gleich doppelt.

Zum einen befürchten Anwohner, dass die vor knapp 12 Jahren gepflanzten Linden zum Leidthema werden könnten. Ursprünglich sollten entlang der Fahrbahn kleinkronige Bäume wachsen. Nun stellte der Gehölzsachverständige Gernot Hübner fest, dass es sich bei den Bäumen um Sommerlinden handelt, die bis zu 30 Meter in die Höhe wachsen.

Auch die Gemeinde selbst steht damit vor einem Problem. Denn durch das Wurzelwerk der Linden könnten unter anderem die Straße und auch der Gehweg in Mitleidenschaft gezogen werden.

Aber auch der zunehmende Verkehr durch den Ort – die damit verbundene Raserei – ärgert die Anwohner. Sie bitten um eine Lösung.

Zumindest für das Problem mit den Linden scheint es eine Lösung zu geben. Zwar nicht kostenlos und auch mit etwas Aufwand verbunden sei es, die Bäume einem sogenannten Kopfschnitt zu unterziehen, riet Gernot Hübner.

Krüger Anja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ueckermünde
Stadtansicht von Ueckermünde mit dem Hafen an der Uecker.

Die Ausspülung soll ein dänisches Unternehmen ausführen. Die Idee, das Spülgut am Strand der Stadt einzubauen, hat sich als nicht praktikabel erwiesen.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist