Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Locke hat jetzt Günni als Partner

Grimmen Locke hat jetzt Günni als Partner

In unserer kleinen Serie stellen wir euch heute die Wollschweine vor

Voriger Artikel
Seebadzentrum wird zum Dichtertreff
Nächster Artikel
Finanzen für ersten Bauabschnitt sind sicher

Die kleine Locke sucht sich an warmen Tagen am liebsten einen schattigen Platz im Schlamm.

Quelle: Nele Ziesemer

Grimmen. „Schweinehitze“ in der Trebelstadt. Nicht nur wir brauchen an diesen heißen Tagen ab und zu mal eine Abkühlung. Auch der Tierpark bemüht sich, um seinen Tieren das Wetter erträglicher zu machen. Die OZelot Jugendredaktion stellt euch regelmäßig Tiere aus unserem Heimattierpark in Grimmen vor, wobei sich heute alles um die Schweine dreht.Um genauer zu sagen um das Grimmener Kultschwein schlechthin. Die Rede ist von Locke und seinem neuen Partner Wollschwein Günni. Auch den Schwalbenbauchmangalitza-Wollschweinen aus dem Tierpark in Grimmen ist es hier momentan zu warm.

Bei solchen Temperaturen legen ihnen die Mitarbeiter des Tierparks eine Suhle an, also eine Art kleinen Schlammteich, in dem sie sich suhlen können. Das macht dieses Wetter für das dreijährige Wollschwein Locke und ihren neuen „Mitbewohner“, den fünfjährigen Eber Günni, angenehmer. „Erst vor kurzem ist er aus dem Lenkendorfer Haustierpark zu uns nach Grimmen gekommen und freut sich nun sehr über diese Annehmlichkeiten“, berichtet Christine Trapp, die leitende Tierpflegerin .

Was das Futter angeht, sind die beiden Schweine auch bei warmen Temperaturen sehr anspruchslos. Wer die zwei hautnah erleben möchte, kann sie jederzeit im Tierpark besuchen. Gerne dürfen sie auch gestreichelt werden, in der Regel gefällt das vor allem der kleinen Locke sehr. Die Mangalitzawollschweine sind vom Aussterben bedroht und stehen deshalb auf der sogenannten Roten Liste. Diese Liste gibt es nicht nur für Wildtiere, sondern auch für Haustierrassen. Die Jungtiere werden zwar gestreift geboren und haben daher einen Wildcharakter, zählen aber trotzdem zu den Haustieren. Viele ihrer Art wurden für den Fleischkonsum umgezüchtet. In Grimmen dürfen wir aber noch die „wahren“ Schwalbenbauchwollschweine bestaunen.

nz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Zum ersten Mal gibt es in Grimmen Nachwuchs bei den Weißbüschelaffen.

Zum ersten Mal gibt es im Heimattierpark Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) Nachwuchs bei den Weißbüschelaffen.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.