Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Lyrisches, Tierisches und Politisches
Vorpommern Grimmen Lyrisches, Tierisches und Politisches
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 18.02.2017
Über die Umsiedlung von Elefanten berichtet Frank Weitzer am Sonnabend im Rathaussaal. Quelle: Frank Weitzer
Anzeige
Grimmen

Die gute Nachricht fürs Wochenende ist: Die Kälte ist vorüber. Es wird milder. Für Grimmen sagt der Wetterbericht Temperaturen von bis zu 8 Grad Celsius voraus. Das lockt doch zum Spaziergang, oder. Wer sich den Wind nun aber nicht stundenlang um die Nase wehen lassen möchte, für den haben wir wieder einige interessante Tipps parat:

Sonntag lädt der Schlossverein Griebenow zum lyrischen Nachmittag ins Schloss ein. Zu Gast sind die Autoren Ines Kakoschke und Joerg Ingo Krause. „Schreib deine Liebe in den Schnee“ heißt der Titel ihres Programmes, das um 16 Uhr beginnt. Die Autoren, beide aus der Region, beleuchten in ihren Geschichten die Facetten des Lebens, wie sie ankündigen.

Geschichten erzählen wird auch Frank Weitzer. Sonnabend um 15 Uhr ist er im Grimmener Rathaussaal zu Gast und berichtet dort über seine Arbeit als Ranger im afrikanischen Nationalpark. Seit sieben Jahren arbeitet Weitzer bereits auf dem schwarzen Kontinent. Vorrangig kümmert er sich dort um die Rettung der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner. In Malawi, einem der ärmsten Länder der Welt, war er auch dabei, als 500 Elefanten aus zwei südlichen Nationalparks in ein neues Reservat im Norden des Landes umgesiedelt wurden. „Diese Mammutaufgabe war nötig, da immer mehr Afrikanische Elefanten Wilderern zum Opfer fallen und die Tiere nicht mehr genügend Nahrung im Nationalpark finden“, erzählt Weitzer.

Mit Tieren hat auch eine Veranstaltung in Reinkenhagen zu tun. Dort lädt am Sonntag von 12 bis 17 Uhr der Hegering Bremerhagen zur Trophäenschau in die Turnhalle ein. In gemütlicher Atmosphäre bei Gulaschsuppe, Kaffee und Kuchen können Besucher mit den Jägern auch ins Gespräch kommen. Die Jagdhornbläser geben außerdem ein kleines Konzert.

Hingewiesen werden soll auch auf eine politische Veranstaltung am Freitagabend im Brauhaus, Knieperstraße 52, Stralsund. Die Bundestagsabgeordnete Sonja Steffen (SPD) hat dazu Ulrich Schneider eingeladen. Er ist der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und war in dieser Eigenschaft in der letzten Zeit auch in vielen Talkshows im Fernsehen zu sehen.„Kein Wohlstand für alle!?“, heißt sein Thema. Schneider beschreibt dabei, wie es um die soziale Einheit in Deutschland wirklich bestellt ist. Beginn ist um 17 Uhr.

Almut Jaekel

Vorpommernhus bittet Karteninhaber um Rückgabe

18.02.2017
Grimmen GUTEN TAG LIEBE LESER - Wo ist die Wiederholungstaste

Das soll es etwa schon wieder gewesen sein? Eine Frage oder besser gesagt eine Feststellung, die vielen Schülern aus Grimmen und den umliegenden Dörfern sicher spätestens ...

18.02.2017

Auf der Bodden-Insel Koos leben nur noch zwei Familien - ohne Trinkwasserleitung vom Festland

18.02.2017
Anzeige