Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Märchenhafte Brücken
Vorpommern Grimmen Märchenhafte Brücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.02.2017
Aufsteigender Nebel über den Wiesen mit Blick auf die Stadt-Silhouette. Diesen gibt es vom vorgestellten Wohlfühlort aus. Quelle: Foto: Ragna Stremlau

Besondere Orte enthüllen manchmal ihr Geheimnis erst zu besonderen Momenten.

Märchenhafte Beispiele kommen einem bei diesem Satz in den Sinn, unter anderem die Verwandlung des eisigen Königreiches der Schneekönigin in einen bunten Blumengarten oder die Wandlung vom grauen Schloss des bösen Zauberers in einen wunderschönen Palast beim gestiefelten Kater.

Einen solchen Ort gibt es auch hier bei uns in Grimmen. Fast jeder dürfte schon den Weg gegangen sein, der von der Kirschenallee über die Trebelwiesen zum Naturschwimmbad und der daneben gelegenen Gartenanlage führt.

Auf diesem Weg muss man, um an sein Ziel zu gelangen, zwei kleine Brücken überqueren. Die erste von ihnen bietet einen traumhaften Blick auf die Silhouette unserer schönen Stadt, der schon am Tag viele zur Kamera greifen lässt.

Doch erst zur frühen Morgenstunde offenbart dieser Ort seinen vollen Charme und erscheint malerisch: Zu dieser magischen Zeit lassen sich wandernde Nebelbänke vor einer geheimnisvoll schlummernden Stadt beobachten, die sich erst verziehen, wenn die Sonne langsam über dem Horizont auftaucht.

In diesem Sinne: Es lohnt sich auch für Morgenmuffel, einmal früh aufzustehen, um diesen inspirierenden Augenblick zu genießen. rs

OZ

Mehr zum Thema

Neuanfang als Rentnerin: Regina Apitz lebt auf einem Hinterhof ihre Kreativität aus

07.02.2017

Der Greifswalder Botanikprofessor war ein international anerkannter Experte und erfolgreicher Buchautor

08.02.2017

Mit Marie-Luise Marlow übernimmt eine junge Pastorin die Kirchengemeinden von Putbus

08.02.2017

Leser sagen auf der Facebook-Seite der OZ ihre Meinung

10.02.2017

Dreierteam der Stralsunder Interventionsstelle bietet vielfältige Hilfe an

10.02.2017

Am Wochenende halten Befürworter und Gegener des Uni-Namenpatrons Kundgebungen ab

10.02.2017
Anzeige