Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Missbrauch: Gericht folgt Staatsanwalt
Vorpommern Grimmen Missbrauch: Gericht folgt Staatsanwalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 13.05.2016

Zu einem Jahr und zwei Monaten Haft wurde ein 53-jähriger Mann wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vom Amtsgericht Greifswald verurteilt. Viele Leser der OSTSEE-ZEITUNG können das nicht verstehen, zumal die Strafe für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Das wird auch in Kommentaren auf der Facebook-Seite deutlich.

OZ hat sich darum vom Presseprecher des Amtsgerichts, Richter Andreas Hennig, die Gründe für dieses Urteil näher erläutern lassen. „Das Gericht ist dem Antrag der Staatsanwaltschaft gefolgt“, sagt Hennig. „Ein sexueller Missbrauch ist keine Vergewaltigung.“ Dieser Begriff sei sehr weit gefasst.

Der Mann war angeklagt worden, sich im September und im Dezember 2005 als Mitglied der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas im Königreichsaal in Greifswald an zwei minderjährigere Jungen während religiöser Zusammenkünfte vergangen zu haben. Dabei ging es um Handlungen, die der Mann im Beisein der Kinder an sich selbst beziehungsweise direkt an den Kindern vorgenommen hatte, so die Staatanwaltschaft. Einer der Jungen war zum Tatzeitpunkt zwölf Jahre alt. Erst 2014 wurden die Vorfälle angezeigt.

„Der Angeklagte war in vollem Umfang geständig“, betont Richter Hennig. Damit habe er es den Opfern erspart, als Zeugen über die Vorfälle noch einmal vor Gericht zu berichten. „Das wird in solchen Fällen sehr strafmindernd berücksichtigt“, betont der Richter.

Drittens war der 53-Jährige nicht vorbestraft. Der Richter verurteilte ihn für die beiden Taten zu jeweils acht Monaten Haft, üblicherweise werde das dann beim Gesamtstrafmaß zu einer geringereren Zeit „addiert“.

Außerdem muss der Greifswalder 900 Euro Geldstrafe an den Kinderschutzbund zahlen. Die Höhe der Geldstrafe entspricht einem derzeitigen Monatsgehalt des Mannes. Das Urteil des Amtsgerichts ist rechtskräftig.

eob

Mehr zum Thema

Die moderne Formel 1 ist ein Datenpuzzle mit Millionen Teilen. Einem Tüftler wie Nico Rosberg kommt die Detailarbeit im Grenzbereich entgegen. Das hat sich der WM-Spitzenreiter auch bei Michael Schumacher abgeschaut.

12.05.2016

Popsongs, schwülstige Balladen und ein paar Folklore-Einlagen. Deutschlands ESC-Hoffnung Jamie-Lee sieht sich in Stockholm einer bunten Konkurrenz gegenüber. Wer macht das Rennen?

15.05.2016

Das Filmfestival im Stadthafen startet am 19. Mai / Arne Papenhagen leitet das Filmfest ab diesem Jahr / Dem OZelot sagt der Rostocker, inwiefern ihn viele der eingereichten Werke beeindruckt haben

12.05.2016

Der Streit um die Frage, ob man AfD- und NPD-Politiker zu einer Podiumsdebatte für Studenten im Vorfeld der Landtagswahl einladen sollte, schlägt in Greifswald weiter Wellen.

13.05.2016

2009 begann eine Spendenaktion für die Restaurierung dieses besonderen Taufbeckens von 1724 – morgen wird Einweihung gefeiert

13.05.2016

Bald beginnt das große Abenteuer: Künftige Erstklässler erkunden die Neubauer-Schule

13.05.2016
Anzeige