Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Modisches aus den sechziger Jahren gesucht

Ribnitz-Damgarten Modisches aus den sechziger Jahren gesucht

Ribnitz-Damgarten: Im Wossidlo-Gymnasium sind Projekttage zum Thema „Die sechziger Jahre“ geplant

Voriger Artikel
Vier Border Collies sorgen für Wirbel
Nächster Artikel
Bauern schlagen Alarm: Schlechteste Ernte seit Jahren

Die Titelseite eines Versandkataloges für die Saison Frühjahr/Sommer 1960. Repro: Quelle-Versand-Katalog

Ribnitz-Damgarten. Zurück in die 1960er Jahre heißt es im Richard-Wossidlo-Gymnasium Ribnitz-Damgarten. Vom 2. bis 4. November werden sich die Schüler der Klassenstufen 9 bis 12 im Rahmen von Projekttagen mit dieser Zeit beschäftigen.

In dem Projekt „Die ’wilden’ 60er-Jahre“ geht es um das Thema Tanzen. Vom Standard bis Latein. In einem anderen Projekt wollen die Schüler erkunden, welches Essen eigentlich in dieser Zeit auf den Tisch kam und wie die Tischdeko aussah.

Im Projekt „Filme aus dem Giftschrank“ werden sich Schüler mit verbotenen Filmen der DDR befassen und sich mit der DDR-Kulturpolitik auseinandersetzen.

Ein Blick in diese interessante Zeit wäre unvollständig, wenn nicht auch die Mode unter die Lupe genommen werden würde. Das geschieht in dem Projekt „Von der A-Linie über Flower Power zu Filzaccessoires“.

Vom Häkelbikini bis hin zu den Hippieklamotten, die Schüler interessieren sich für alles. Sie recherchieren und sammeln die modischen Highlights der 60er und experimentieren auch mit Stoffen, Farben, Formen und Materialien. So sollen verschiedene Techniken wie Filzen, Häkeln und Nähen praktisch ausprobiert werden. Außerdem werden sich die Teilnehmer dieses Projektes auch mit folgenden Fragen auseinandersetzen: Wie wandelbar ist Mode? Wiederholt sich Mode? Ist Mode wichtig?

Für die Umsetzung dieses Modeprojektes benötige man allerdings noch Unterstützung, so Jenny Penndorf, Schulsozialarbeiterin am Gymnasium. „Vom Häkelbikini bis zum knallbunten A-Linien Kleid in Stil der sechziger Jahre, wir wollen experimentieren und kreativ werden. Damit wir überhaupt starten können, benötigen wir noch dringend Stoffe, ausgediente Kleidungsstücke und Wolle jeglicher Art.“

Eigentlich ein toller Anlass, um im Kleiderschrank mal wieder Platz für Neues zu schaffen, und ökologisch noch dazu, so Jenny Penndorf. Wer also in seinem Kleiderschrank fündig wird und dieses Vorhaben unterstützen möchte, wird gebeten sich per E-Mail schulsozialarbeiter@wossidlogymnasium.de oder unter der Telefonnummer 03821/708929 zu melden.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / Sänger Wolfgang Niedecken (65) verspricht einen hohen Mitsingfaktor und erklärt seine Verbindung zu den Puhdys

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.