Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Mutter fordert bessere Betreuung in Kindergärten
Vorpommern Grimmen Mutter fordert bessere Betreuung in Kindergärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.10.2016

Frust über den schlechten Betreuungsschlüssel in Greifswalder Kindertagesstätten: Mutter und Ärztin Maja Ratzmann (44) hält eine tägliche Betreuung von zehn Stunden in einer Kindertageseinrichtung für gesundheitsgefährdend. Grund: Eine Erzieherin muss sich um zu viele Kinder kümmern. „Die Menschlichkeit bleibt bei diesen Bedingungen auf der Strecke. Die Erzieher haben keine Zeit, auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder einzugehen, weder im Kindergarten noch in der Krippe“, sagt Ratzmann, die selbst Mutter von zwei Kindern ist (4 und 11). „Dabei sind die ersten drei Jahre die wichtigsten im Leben eines Kindes“, ergänzt Ratzmann.

Rückendeckung bekommt die Mutter aus Greifswald von der Bertelsmann-Stiftung. Sie kritisiert den schlechten Betreuungsschlüssel in den Kindertageseinrichtungen in MV seit Jahren. Als ideal gilt nach Angaben der Experten, wenn ein Erzieher maximal acht Kindergartenkinder betreut, also Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren.

In MV ist ein Erzieher stattdessen für 15 Kinder zuständig. In keinem anderen Bundesland ist der Betreuungsschlüssel so schlecht wie in MV. Nicht den Schlussplatz, aber gerademal auf Rang 12 (von 16) schafft Mecklenburg-Vorpommern bei den Krippenkindern. Die Bertelsmann-Stiftung empfiehlt hier, dass ein Erzieher für drei Kinder unter drei Jahren zuständig ist. Tatsächlich sind aber sechs in einer Gruppe. Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) hält die Angaben der Bertelsmann-Stiftung für wenig aussagekräftig, sie betont die sehr gute Ausbildung des Personals in MV (siehe Beitrag rechts).

Tatsächlich ist das Ausbildungsniveau in keinem anderen Bundesland so hoch wie hier. Nach Angaben der Bertelsmann-Stiftung haben 93 Prozent des pädagogischen Personals auch einen Fachschulabschluss.

Trotzdem fordern auch Verbände und Kommunen seit Jahren einen besseren Betreuungsschlüssel, wie Christian Möller, Sprecher des Sozialministeriums, bestätigt. Unter anderem macht sich die Kreisverwaltung Vorpommern-Greifswald für ein besseres Fachkraft-Kind-Verhältnis stark. Sozialdezernent Dirk Scheer (parteilos), weist darauf hin, dass die Anforderungen an die Erzieher in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sind.

Katharina Degrassi

Dieter „Maschine“ Birr über sein Leben nach den Puhdys und den Auftritt in Barth

05.10.2016

Wunsch der Bürgerschaft: Im Haus soll es wieder ein Angebot für junge Leute geben

05.10.2016

Futtermangel nach Trockenheit: Viele schwache Tiere müssen aufgepäppelt werden

05.10.2016
Anzeige