Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Nachwuchsretter sind heiß auf den Pokal

Griebenow/Steinhagen Nachwuchsretter sind heiß auf den Pokal

In Steinhagen starten am Sonnabend Mädchen und Jungen des Süderholzer Löschzuges beim Herbstmarsch der Feuerwehren des Landkreises Vorpommern-Rügen. Sie wollen sich zum sechsten Mal in Folge den Jahresgesamtsieg sichern.

Voriger Artikel
1,6 Millionen fürs platte Land
Nächster Artikel
Pfarrhaus ist Zentrum für Junge Gemeinde

Gerätekunde: Jugendabteilungsleiter Tobias Lembke bei der Ausbildung der Süderholzer Jugendfeuerwehrmitglieder.

Quelle: Löschzug Süderholz

Griebenow/Steinhagen. Eine intensive Vorbereitung liegt hinter den Mädchen und Jungen der Jugendabteilung des Löschzuges Süderholz (Landkreis Vorpommern-Rügen). Am Sonnabend starten sie beim Herbstmarsch der Jugendwehren Vorpommern-Rügens. Und dafür haben sie sich ein hohes Ziel gesteckt. „Wir wollen den Sieg“, sagt Jugendabteilungsleiter Tobias Lembke.

Der Herbstmarsch ist der letzte Wettkampf des Jahres für die Nachwuchsfeuerwehrleute im Landkreis. Am Ende dieses steht der Gesamtsieger fest. Zwei Jahre in Folge war dies der Löschzug Süderholz. „Gelingt es uns auch in diesem Jahr, können wir den Wanderpokal behalten. Es wäre der zweite, den wir uns in die Vitrine stellen können“, berichtet der junge Mann. Denn bereits in den Jahren 2012 bis 2014 holten sich die Süderholzer den Gesamtsieg.

Beim Herbstmarsch – dem letzten der insgesamt drei Wettbewerbe, die in die Wertung einfließen – gilt es nun, auf der rund neun Kilometer langen Strecke durch den Negaster Forst gute Leistungen abzuliefern. „12 Stationen haben die Teams der Jugendwehren zu absolvieren“, berichtet Patrick Kröpelin von der Jugendfeuerwehr Steinhagen, die den Herbstmarsch in diesem Jahr ausrichtet. Seine Wehr mischt ebenfalls mit zwei Teams mit. „Wir stellen eine Jugendwehrmannschaft und ein Kinderteam“, sagt er. Gemeldet haben rund 30 Wehren des Landkreises Vorpommern-Rügen. „Wir rechnen mit insgesamt rund 340 Kindern und Jugendlichen“, so Kröpelin.

Anja Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Saal/ Ribnitz-Damgarten
Sie alle halfen, die Spende zu ermöglichen.

Die Feuerwehr Saal/ Hessenburg spendete 2000 Euro für die hinterbliebenen Familien zweier Brandhüter aus Kloster Lehnin - und ein ganzes Dorf half dabei.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.