Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Naturbad Grimmen: Spundwand soll erneuert werden

Grimmen Naturbad Grimmen: Spundwand soll erneuert werden

Ausschuss diskutiert zudem über einen Wohnmobil-Stellplatz / 2016 kamen 4500 Gäste

Grimmen. Der Grimmener Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Verkehr hat sich am Dienstag bei einem Rundgang durch das Naturbad über den Zustand der Einrichtung informiert.

Thematisiert wurde dabei vor allem die Spundwand des Beckens.

„Ein Teil dieser Abdeckung ist in die Jahre gekommen“, sagte Mario Goß von der Wasserwacht des DRK Nordvorpommern. „Er ist verrostet und außerdem mussten wir schon einige Löcher stopfen. Das ist kein Dauerzustand. Irgendwann kommt uns die Wand entgegen.“

Dieser Meinung waren auch die Stadtvertreter. „Das kann früher oder später zu einem Sicherheitsproblem werden“, meinte etwa Armin Latendorf (Die Linke). Der Ausschuss sprach sich in seiner anschließenden Sitzung folglich dafür aus, dass die Erneuerung des betroffenen Abschnittes im neuen touristischen Entwicklungskonzept eine Priorität erhalte. Auch in die Haushaltsplanung für 2017 solle sie eingebracht werden. Die Höhe der Kosten stehen derzeit noch nicht fest.

Die Besucher zeigten sich bei ihrem Rundgang ansonsten zufrieden mit dem Zustand des Bades. „Früher sah es hier noch ganz anders aus“, erinnerte sich der Vorsitzende Marco Jahns (CDU). „Das Gelände hat sich gemacht. Die Wasserqualität ist gut und auch der Spielplatz ist beliebt.“ Jahns sieht zudem Potential für Erweiterungen. So würden sich die Wasserfläche und der Uferbereich für einen Steg mit Ruderbooten anbieten.

Trotz der teils verregneten Monate Juli und August ziehen die Betreiber der Einrichtung eine positive Bilanz. 4500 Einzel-Besucher kauften sich in dieser Saison eine Eintrittskarte, hinzu kommen Schwimmgruppen aus Schulen. Auch immer mehr Camper würden am Naturbad Halt machen. „In diesem Jahr waren es etwa 25 Wohnmobile auf dem Parkplatz. Da mussten wir teilweise aufpassen, dass die Rettungswege nicht zugestellt werden“,berichtete Rettungsschwimmer Goß.

Aus diesem Grund würde sich ein gesonderter Stellplatz für Wohnmobile auf dem Areal anbieten. So könnten erweiterte Sanitärbereiche doppelt und somit effektiver genutzt werden. „Ein Campingbetrieb wäre schön“, stimmte Bauamtsleiterin Heike Hübner zu. Allerdings könne es aus versicherungstechnischen Gründen zu Problemen bei der Badnutzung kommen.

Der Ausschuss formulierte einen Prüfungsauftrag für die Verwaltung. Über die Wintermonate soll die Realisierung von Wohnmobil-Stellplätzen geprüft werden.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist