Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Neptun begeistert 120 Schüler der Stadt

Grimmen Neptun begeistert 120 Schüler der Stadt

Zum Abschluss der Schwimmlager schaute der Herrscher der Meere im Grimmener Naturbad vorbei

Voriger Artikel
Saniertes Gemeindehaus am Sonntag eingeweiht
Nächster Artikel
Mit 2,34 Promille durch den Landkreis

Neptun sorgte im Grimmener Naturbad für jede Menge Spaß. Der Herrscher der Gewässer besuchte die Grund- und Förderschüler der Stadt. Fotos (5): Raik Mielke

Grimmen. Eine lange schlanke Brüllgarnele, eine kleine quasselige Wassernixe und ein glatter Aal waren drei von elf neuen Namen, welche die Wasserratten bei der Neptuntaufe im Grimmener Naturbad erhielten.

OZ-Bild

Zum Abschluss der Schwimmlager schaute der Herrscher der Meere im Grimmener Naturbad vorbei

Zur Bildergalerie

Ein lauter Pfiff schallt durch das Naturbad. „Alles raus aus dem Wasser”, ruft Rettungsschwimmer Norbert Wolf und 120 Kinder der beiden Grimmener Grundschulen und des Förderzentrums rennen an den Strandbereich des Freibades. Während einige Kinder noch etwas verdutzt schauen, ahnen andere schon etwas. Denn was sich aus dem Wasser nähert, möchte wohl keiner neben sich schwimmen haben. „Da kommt Neptun”, sagt Mario Goß, Leiter der Badeanstalt. „Heute kommt der Herrscher der stehenden und fließenden Gewässer. Die Gottheit der größten Weltmeere und der kleinsten Tümpel wird hier den Fluten entsteigen”, warnt Nixe Lisa Michalowski, die sich mit pinken Haaren und zahlreichen Häschern um den Thron Neptuns versammelt.

Vom Strand aus sehen die Schüler der Stadt wie sich am Horizont die Silhouette von Neptun abzeichnet. Der Herrscher der Gewässer gibt ein unverständliches Geblubber von sich. „Der hat alles voll Algen, ganz blaue Haare und ist voller Schlamm”, sagt Förderschülerin Nadine. Als der Herrscher des Wassers dann an Land ist, können sich die Landratten vor Lachen über die tollpatschige Art Neptuns kaum halten.

„An Land kann der ja gar nicht richtig laufen”, meint Grundschüler Gregor und lacht, als Neptun mit seinen riesigen Schwimmflossen das zweite Mal in den Strandsand stürzt und von seinen Bediensteten auf einen Thron in der Badeanstalt getragen werden muss.

Da auf dem Meeresboden nur geblubbert wird, übersetzt ein Helfer die Worte von Neptun. „Ich freue mich, wieder in Grimmen zu Gast zu sein”, beginnt er. „Viele von euch habe ich immer wieder von weit draußen mit meinem Fernrohr beobachtet und mich dazu entschlossen, elf tapfere Jungen und Mädchen heute zu taufen und sie somit in mein Team aufzunehmen”, fährt der Herrscher des Wassers fort. Da das Leben unter Wasser, das ständige Schwimmen und der unaufhörliche Wellengang aber enorme Herausforderungen an den Körper stellen, ist auch die Taufe eine echte Tortur. Als dann der Name des ersten Auserwählten verlesen wird, flüchtet dieser, so schnell es geht.

Dicht an seinen Fersen kleben aber schon die Häscher, die durch jahrelanges Training den Landratten überlegen sind. Völlig außer Atem nimmt das „Opfer“ schließlich auf dem Thron Platz und muss erst einmal die Verkostung mit einer schleimigen Brühe über sich ergehen lassen, die mit Zutaten vom Grund der verschiedensten Meere zusammengebraut wurde. „Ist die eklig”, verdreht Francis die Augen.

Anschließend wird ihr Gesicht mit Seeschaum eingerieben, ehe sie in die Fluten geworfen wird.

Ein stimmungsvolles Spektakel im Grimmener Bad, das die Schülern mit viel Freude verfolgen. „Für die Kinder ist das eine super Sache. Es war uns sehr wichtig, nach den erfolgreich absolvierten Schwimmlagern den Jungen und Mädchen solch ein Highlight bieten zu können“, erklärt Mario Goß.

„Wir freuen uns sehr, dass inzwischen drei Schulen dieses Angebot in Grimmen wahrnehmen. Wir haben ein tolles Bad und dies bietet sich für den Schwimmunterricht super an“, betont auch Burkhard Niedermeyer von der Grimmener Stadtverwaltung.

Schwimmkurse

120 Schülerinnen und Schüler der beiden städtischen Grundschulen und des Förderzentrums absolvierten in den letzten Wochen ihre Schwimmlager im Grimmener Naturbad.

11 Landratten aus den drei Schulen wurden von Neptun beim großen Fest zum Abschluss der Schwimmlager getauft. Sie bekamen einen witzigen und auf sie zutreffenden Meeresnamen.

1 Mädchen des Förderzentrums legte während des Schwimmlagers sogar die Prüfungen zum Junior-Rettungsschwimmer ab.

Raik Mielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.