Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Nisthilfe am Natur-Kindergarten

Sievertshagen Neue Nisthilfe am Natur-Kindergarten

Mädchen und Jungen warten jetzt gespannt auf das Storchenpaar und hoffen auf Nachwuchs

Voriger Artikel
Gartenlaube brennt komplett nieder
Nächster Artikel
Neue Nisthilfe am Naturkindergarten

Die Naturkita in Sievertshagen hat ein neues Storchennest. Jetzt warten die Jungen und Mädchen auf die Rotstrümpfe.

Quelle: Almut Jaekel

Sievertshagen. Jahrelang hat ein Storchenpaar versucht, am Sievertshagener Naturkindergarten sein Nest zu bauen. Und jahrelang fielen die herbeigeschafften Stöckchen und Gräser durch den maroden Nestkorb auf die Erde. Jetzt thront gleich an der Kindertagesstätte, deren Träger der Jugendfreizeit-Verein in Grimmen ist, ein neuer Korb hoch oben auf dem Mast und die Mädchen und Jungen warten sehnsüchtig darauf, dass das Storchenpaar in diesem Jahr Einzug hält.

„Das Nest war kaputt, die Störche konnten früher nie hier wohnen und Babys bekommen“, erzählt die sechsjährige Angelie. „Deshalb haben wir überlegt, wie wir das ändern und auch den benachbarten Landwirt und die Gemeindearbeitern um Hilfe gebeten“, sagt Kita-Leiterin Franzi Jaekel. Der Teleskoplader aus dem Agrarbetrieb sei aber leider zu kurz gewesen, um das Nest zu reparieren. Und so hatte sich die Leiterin mit Mitarbeitern des Naturschutzbundes (Nabu) in Verbindung gesetzt, die von dem Vorhaben wegen des Standorts zwischen Wiesen und Wäldern und dem passenden Kita-Konzept sehr angetan waren. Der Wunsch sei deshalb an das Energieunternehmen Edis weitergeleitet worden. „Und dann ging alles ganz schnell“, freut sich Franzi Jaekel. In der vergangenen Woche war erst ein Edis-Mitarbeiter vor Ort, der sich alles angesehen hat und schon einen Tag später kam ein Anlagenbauer, der eine neue Nisthilfe mitbrachte und montierte. „Und jetzt zieht bald der Storch dort ein“, ist sich die die vierjährige Jasmin ganz sicher. Zwischenzeitlich hatten auch die Gemeindearbeiter eine Nisthilfe geflochten. Franzi Jaekel: „Die wird jetzt umfunktioniert, vielleicht machen wir daraus ein kleines Tipi.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.