Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Weg eingeweiht

Glashagen Neuer Weg eingeweiht

Betonspurbahn verbindet jetzt Glashagen und Wittenhagen

Voriger Artikel
43 Grimmener lassen Blut für einen guten Zweck
Nächster Artikel
Wandertag mit der Wander-Schule

Bürgermeister Frederic Beeskow, Landrat Ralf Drescher und Abtshagens ehemaliger Bürgermeister Klaus Weißbrodt schneiden das Band durch und geben so offiziell den Weg frei.

Quelle: Raik Mielke

Glashagen. Befahren werden kann die neue Betonspurbahn zwischen Glashagen und Wittenhagen schon seit einigen Wochen. Gestern wurde sie offiziell eingeweiht. Bisher war dort nur ein Feldweg.

„Wir hoffen, dass insbesondere Radfahrer diese Strecke nutzen, um innerhalb der Gemeinde Wittenhagen gut unterwegs zu sein“, sagte Bürgermeister Frederic Beeskow. Denn von Wittenhagen aus führt bereits ein Radweg parallel zur Fahrbahn bis nach Abtshagen.

2,1 Kilometern lang ist der neue Weg entlang der Bahnstrecke von Wittenhagen bis zur Bahnunterführung in Glashagen. „Die Kosten betragen etwa 430000 Euro“, sagte Beeskow. Finanziert werde der Bau zu 90 Prozent aus dem Bodenordnungsverfahren, der Rest komme von der Gemeinde. Jeweils einen Meter breit sind die beiden Spurbahnen und es gibt Ausweichstellen für den Gegenverkehr. Leitplanken schützen auf der Gleisseite teilweise und zum angrenzenden Bela-Betriebsgelände in Wittenhagen wurde ein neuer Zaun gezogen.

Bei der gestrigen Eröffnung gab es ziemlich genau in der Mitte des Weges zwischen den beiden Dörfern mit Landrat Ralf Drescher (CDU) sowie Mädchen und Jungen aus der Kita und der Grundschule eine kleine Eröffnungsfeier. Auch Pfadfinder und viele Anwohner hatten sich aus beiden Richtungen auf den Weg entlang der neuen Betonspurbahn gemacht und verfolgten das kurzweilige Programm der Kinder. Fast genau zwölf Jahre hat es übrigens gedauert, bis aus den Plänen für diesen Weg Realität wurde, erinnert sich der ehemalige Bürgermeister Klaus Weißbrodt. Umso mehr freue er sich jetzt darüber.

Geplant wird von Bürgermeister Frederic Beeskow auch die Weiterführung eines Weges von Glashagen in Richtung Schönenwalde, um eine Anbindung an den Radweg von dort nach Grimmen zu schaffen. Auch in Richtung Steinhagen soll es weitergehen, wünschen sich die Wittenhagener.

Dann wäre die Gemeinde für Radler rundum an die beiden Städte Grimmen und Stralsund und an den überregionalen Radweg angeschlossen.

aj/rm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Der Vorsitzende der Bürgerstiftung Vorpommern, Arthur König, wirft zur Probe eine Frisbeescheibe.

Die erste Disc-Golf-Anlage in MV wurde in Greifswald eingeweiht. Im Stadtpark kann nun auf neun Bahnen trainiert werden, um die Frisbeescheiben zielsicher in die Körbe zu werfen.

mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.