Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Neumann wird Polizeiseelsorger
Vorpommern Grimmen Neumann wird Polizeiseelsorger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.01.2015
Stralsund

Die Stralsunder Nikolaikirche war in den letzten zwei Jahrzehnten untrennbar mit dem Namen von Hanns-Peter Neumann verbunden. Jetzt verabschiedet sich der 57-Jährige und wird ab 1. Februar Pastor für die Polizei- und Notfallseelsorge in Mecklenburg-Vorpommern. Er folgt in diesem Amt Andreas Schorlemmer aus Groß Kiesow (Landkreis Vorpommern-Greifswald), der in den Ruhestand geht.

Neumann gibt zu, dass bei diesem Wechsel zwei Herzen in seiner Brust schlagen. Zum einen freue er sich, noch einmal in einem ganz neuen Bereich arbeiten zu können. Deshalb habe er auch spontan zugesagt, als man in gefragt habe. Zum anderen sei er aber auch traurig, denn „ich gebe Sachen auf, die mir lieb geworden sind“. Vermissen werde er zuallererst seine engagierten Gemeindemitglieder, die sich auf unterschiedlichste Art in die Kirchenarbeit einbringen. Ans Herz gewachsen sei ihm natürlich auch die Kirche selbst, in der er immer so etwas, wie der Bauleiter war, denn umfangreiche Sanierungen vom Dach bis zu einzelnen Kunstwerken fanden in seiner Amtszeit statt. Immer verbunden mit dem Kampf um finanzielle Unterstützung. Schließlich rückte er auch bei Ereignissen ins Licht der Öffentlichkeit, die seine Arbeit als Gemeindepastor „nur peripher berührten“, aber ihm internationale Aufmerksamkeit bescherten: Der Pastor hat den amerikanischen Ex-Präsidenten George W. Bush ebenso durch St. Nikolai geführt wie Englands Prinz Charles, das dänische und norwegische Kronprinzenpaar, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) oder auch den heutigen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Besonders nett fand er den dänischen Prinzgemahl Henrik.

Neumann, der erst in Berlin „die Schöpfung“ (Geologie) und dann in Tübingen „den Schöpfer“ (Theologie) studiert hat, kam 1994 nach Stralsund. Zuvor war er in Berlin Reinickendorf und Süd-Indien als Vikar tätig. Als in Stralsund ein Jugendpfarrer gesucht wurde, ergriff er die Chance und zog von der Groß- in die Kleinstadt, von West nach Ost. Nikolaipfarrer wurde er im August 1995.

„Ich bleibe Pastor der Nordkirche — es ist nur Kirche an einem anderen Ort“, sagt Neumann über seine neue Aufgabe. Seelsorge — die Begleitung von Menschen in schwersten Situationen — sei ihm schon immer sehr wichtig gewesen. Und er habe häufig bedauert, dass ihm andere Tätigkeiten dafür nicht genügend Zeit ließen. Nun wird der Familienvater einer 18-jährigen Tochter Polizisten bei schwierigen Einsätzen begleiten, in Seminaren für Polizeischüler sprechen und den Beamten bei der Verarbeitung von einschneidenden Ereignissen helfen. Nach tragischen Unfällen, nach Einsätzen, in denen sie Gewalt ausgesetzt waren oder selbst Gewalt ausüben mussten. Er wird ihnen beistehen. Und er wird auch Todesnachrichten überbringen müssen. Das ist für ihn kein fremdes Feld. 1996 hat Neumann die Notfallseelsorgegruppe in Stralsund aufgebaut.



OZ

Kegeln / Landesliga Herren. In Ribnitz-Damgarten hatten die Herren des KV Grimmen ihren ersten Punktkampf nach dem Jahreswechsel in der laufenden Landesligasaison.

12.01.2015

Rocker-Oldies kommen recht frisch daher. Viele Besucher schwelgen in Erinnerungen.

12.01.2015

Kegeln / Verbandliga Herren. Beim ersten Turnier in der Verbandsliga 2015 trafen die Seniorenkegler des KV Grimmen am Wochenende auf den KV Hansa Stralsund, die ...

12.01.2015