Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nordvorpommern Es brummt gewaltig im Baugeschäft
Vorpommern Grimmen Nordvorpommern Es brummt gewaltig im Baugeschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.05.2017
Dieser Neubau wird an der Grimmener Südpromenade errichtet. Bauträger ist die Greifswalder Noba Schlüsselfertigbau GmbH. Erika (76) und Fritz Blohm (87) aus Bretwisch freuen sich schon: Im Oktober wollen sie dort einziehen. Wie zu erfahren war, sind alle Wohnungen bis auf vier Vierraumwohnungen bereits vermietet. Quelle: Foto: Peter Franke
Grimmen

Das Baugeschäft in der Region läuft bestens und auch das Handwerk kann nicht wirklich klagen. „Wir haben gut zu tun“, sagt Christian Müller, Geschäftsführer der Müller Bau Massivhaus GmbH. 25 Mitarbeiter zählt das Grimmener Unternehmen. Derzeit errichte man einen Neubau in Grimmen, und in der Altstadt werde ein Haus saniert. Im Bau-Einsatz seien die Mitarbeiter unter anderem auch in Klevenow, in Stralsund und bei Loitz. Neue Aufträge könne man derzeit zwar nicht von heute auf morgen realisieren, sagt Müller: „Aber irgendwie könnten wir das schon einrichten.“ Er würde gern noch zwei bis drei weitere fähige Maurer sowie zwei Tiefbauer beschäftigen, informiert Christian Müller. Die zu bekommen, sei aber nicht einfach.

„Unser Auftragsbuch für dieses Jahr ist gut gefüllt“, erklärt Marthin Jahns, Geschäftsführer des Grimmener Baugeschäfts Zinn & Jahns GmbH. Schon im dritten Jahr gebe es diese positive Tendenz.

„Die Vorlaufzeit für unsere Kunden beträgt jetzt etwa ein halbes Jahr“, sagt Jahns. Insgesamt zehn Mitarbeiter sind in der Firma angestellt: Maurer, Dachdecker, Zimmerleute. „Wir errichten derzeit Häuser in der Grimmener Norderhinterstraße, in Klevenow und in Elmenhorst“, nennt Marthin Jahns einige Beispiele. Außerdem arbeite man diverse kleinere Aufträge ab wie Pflasterarbeiten und Fassadensanierungen. „Die Aufträge kamen in diesem Jahr schon sehr früh. Vom Volumen her sind wir bereits im kommenden Frühjahr. Das ist schon beachtlich“, stellt der Geschäftsführer fest.

Auch bei der Grimmener Massivhaus GmbH laufen die Geschäfte bestens. „Unsere Auftragsbücher sind bereits voll bis Mai 2018“, freut sich Inhaberin Antje Hagenstein: „Kleinere Projekte könnten wir allerdings noch einschieben“, erklärt die Geschäftsfrau. „Wir bauen Eigenheime und Ferienhäuser, vor allem in Urlaubergebieten“, erläutert Antje Hagenstein und nennt Beispiele wie Rügen, Usedom, Stralsund und Greifswald. „Es gibt noch ein paar Grundstücke. Aber es wird langsam eng.“ Es gebe bereits eine Tendenz, mehrgeschossig zu bauen, wenn vor Ort die Möglichkeit dazu bestehe. „Wir beschäftigen Subunternehmen aus dem Umfeld“, informiert Antje Hagenstein. Dadurch seien 50 bis 60 Leute in Arbeit.

„Unser Hauptgewerk ist der Hochbau“, sagt Frank Becker, der gemeinsam mit Torsten Köhler die Geschäfte von Köhler & Becker Bau in Grimmen leitet. „Die Auftragslage sieht gut aus.“ Die Firma arbeite mit Subunternehmen zusammen. Drei eigene Angestellte arbeiten als Maurer und zeitversetzt auf verschiedenen Baustellen, erläutert Frank Becker. Derzeit errichte man beispielsweise Einfamilienhäuser in Satow, Franzburg, Reinkenhagen, Miesdorf, Bresewitz und Demmin. „Für dieses Jahr sind wir voll ausgelastet“, erklärt Becker.

„Wir sind gut aufgestellt bis zum Jahresende“, bestätigt auch Fred Gladrow, Geschäftsführer der Elektroinstallation Grimmen GmbH, auf Nachfrage der OZ. Industriebauten, Schulen, Kindergärten und Sozialbauten, benennt Gladrow einige der Haupt-Einsatzgebiete für die zehn Elektriker, die im Unternehmen beschäftigt sind. Derzeit seien Mitarbeiter mit Elektroarbeiten in einer nagelneuen, großen Halle beschäftigt, die der Handelshof im Gewerbegebiet Zum Rauhen Berg bauen ließ.

Peter Franke

Regionale Schule geehrt für vorbildliche Berufsorientierung

18.05.2017

Die hölzerne Tonnendecke der Kapelle Klevenow soll ihre ursprüngliche Farbgestaltung zurück erhalten.

17.05.2017

Gelände am Schwanenteich in Grimmen wird schick gemacht / Aufruf zu verschiedenen Wettbewerben

16.05.2017
Anzeige