Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Frank Hunger ist neuer Sprecher der Kleinen Liga

Stralsund Frank Hunger ist neuer Sprecher der Kleinen Liga

Mit Beginn des Jahres übernimmt Frank Hunger, Geschäftsführer des Kreisdiakonischen Werkes (KDW) in Stralsund, die Funktion des Sprechers der Kleinen Liga der Spitzenverbände ...

Voriger Artikel
Lachmöwen und Co. auf der Spur
Nächster Artikel
Heute lodern Lagerfeuer mit Tannen

Frank Hunger ist nun Sprecher der Kleinen Liga.

Quelle: OZ

Stralsund. Mit Beginn des Jahres übernimmt Frank Hunger, Geschäftsführer des Kreisdiakonischen Werkes (KDW) in Stralsund, die Funktion des Sprechers der Kleinen Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Vorpommern-Rügen. Damit löst er turnusmäßig Oliver Lutz vom Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Nord-Ost ab.

Die Kleine Liga ist der Zusammenschluss der Wohlfahrtsverbände auf Kreisebene, wie es diese auch auf Landes- und Bundesebene gibt. Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Mecklenburg-Vorpommern sind Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Der Paritätische und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden.

„Die in der Kleinen Liga zusammenarbeitenden Verbände sind nicht zuletzt durch die Vorhaltung ihrer verschiedensten Dienste, Angebote und Projekte bedeutende zivilgesellschaftliche Akteure in der gesamten Region unseres Landkreises“, so Frank Hunger und ergänzt: „Sie sind täglich mit den Problemen und Lösungen in der Kinder- und Jugendhilfe, in der Sozialen Arbeit, der Gesundheitsfürsorge, im Katastrophenschutz, in der Alten- und Behindertenhilfe, im Rettungsdienst und auch in der Kultur- und Freizeitarbeit befasst.“ Den 2014 aufgenommenen konstruktiven Dialog mit den Fachämtern des Landkreises gilt es fortführen. Dabei geht es zum Beispiel um die Sicherung des Standards bei den freiwilligen Leistungen, um Jugendhilfeplanung, die Fortführung der Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften Hilfen zur Erziehung, Jugendsozial- und Schulsozialarbeit sowie Kindertagesstätten oder die Evaluation der intensiven Hortbetreuung.

„Anlass zur Besorgnis für alle Akteure sollte auch sein, das mittlerweile fast die Hälfte jener Kinder, die eine Kindertagesstätte besuchen, auf öffentliche Unterstützungsleistungen angewiesen ist“, gibt der Geschäftsführer des KDW zu bedenken.

Außerdem, so der 48-jährige Familienvater, sind die Verbände ein bedeutender Arbeitgeber im Landkreis. Etwa 5000 Mitarbeiter sind tariflich in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen gebunden.

Zusätzlich wird die Soziale Arbeit der Kleinen Liga durch das Engagement von vielen hunderten, ehrenamtlich tätigen Menschen unterstützt. Zu nennen sind hier zum Beispiel Tafelangebote, Möbelbörsen, Nachbarschaftshilfen, Hilfe für die von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen oder für Obdachlosen. kd

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordvorpommern
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist