Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nordvorpommern Jette ist beste Vorleserin im Landkreis
Vorpommern Grimmen Nordvorpommern Jette ist beste Vorleserin im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.03.2014
Jette Haack siegte beim Kreisausscheid der Vorleser. Quelle: Harry Lembke
Mitmachen

„ Ich lese lieber ein interessantes, spannendes Buch, als dauernd vor dem Fernseher zu sitzen“, sagt Jette Haack. Das Mädchen ist zehn Jahre alt und besucht zurzeit die Klasse 6 a der Regionalen Schule in der Trebelstadt Tribsees.

Besonders interessieren sie Bücher, deren abenteuerliche Handlung in einer für sie fremden Welt, in anderen Ländern, in der Vergangenheit oder in der Zukunft spielt, erklärt sie ihre Leseleidenschaft. Sie ist sicher nicht nur der Grund für ihren Wissensschatz und ihre sehr guten schulischen Lese- und Ausdrucksleistungen, sondern auch für ihre bisherigen Erfolge im diesjährigen landesweiten Lesewettbewerb der 6. Klassen. Es ist bereits der 55.

Im Januar hatte Jette beim Schulausscheid in Tribsees den 1. Platz belegt und sich damit für den Kreisausscheid qualifiziert. Dieser wurde jetzt in der Ribnitzer Stadtbibliothek ausgetragen. Und siehe da: Jette wurde auch hier die Siegerin.

Ihre Deutschlehrerin Grit Horn hat das keinesfalls überrascht. „Jette hat eine außergewöhnliche Begabung“, sagt sie. Es sei faszinierend, wie gut sie auch unbekannte Texte ausdrucksstark vortragen kann. „Wir haben uns alle wahnsinnig über ihren Erfolg in Ribnitz gefreut“, sagt Grit Horn.

Am Ausscheid des Landkreises Vorpommern-Rügen nahmen immerhin die neun besten Vorleser aus insgesamt neun Schulen des Landkreises teil. Jette überzeugte hier bei der Vorstellung des von ihr selbst ausgewählten Buches „Robin Rot“ von Kerstin Gier die Jury. Und das vor allem mit ihren sprachlichen Leistungen, ihren Leseproben und ihren Erläuterungen zum Inhalt.

Die Tribseeser Schülerin, die in Bad Sülze zu Hause ist, wird nun im Mai den Landkreis Vorpommern-Rügen beim Landeswettbewerb vertreten. Dieser findet voraussichtlich in Schwerin statt. Dem Sieger winkt dabei ein Wochenende in einem Hotel, vielleicht in Berlin. Das wäre natürlich etwas für Jette. Sie wird auf jeden Fall hochmotiviert in die Landeshauptstadt fahren.

Und ihre Lehrerin traut ihr durchaus auch hier viel zu. Auch, dass Jette bei den Teilnehmern möglicherweise ganz vorn mitmischt. „Jette ist zwar immer ein bisschen aufgeregt“, sagt Grit Horn, „aber wenn sie dann erst einmal bei der Sache ist, hat sie ihre Angst auch schnell vergessen.“

Auf jeden Fall wird ihr die gesamte Klasse 6a aus Tribsees ganz fest die Daumen drücken, ist die Deutschlehrerin überzeugt. „Denn auch vor dem Ausscheid in Ribnitz haben wir noch einmal geübt und Jette mit vielen guten Ratschlägen versorgt.“

Ganz wichtig war, dass Jette immer wieder bestärkt wurde. So konnte sie viel Selbstbewusstsein tanken, was bei einem solchen Wettbewerb natürlich ganz wichtig ist. Viel Wert hat die Klasse immer auf gegenseitige Einschätzung gelegt. Auch die eigene ist dabei aber wichtig.

In der 6a gibt es mehrere gute Vorleser, die es auch verdient hätten, bei Ausscheiden dabei zu sein, erklärt Grit Horn. Das zeichnet diese Klasse aus.

„Wir nehmen uns auch immer sehr viel Zeit, wenn es ums Lesen geht“. Oft wird in der Klasse zusammen etwas vorgetragen, wie erst kürzlich das Buch „Mit Jeans in die Steinzeit“. Das ist für diese Altersklasse bestimmt und bei den Kindern auch sehr beliebt. „Neben dem Lesen spielen wir auch sehr gern Theater, denn auch das mögen die Mädchen und Jungen“, sagt die Lehrerin.

Rund 600 000 Schüler beteiligen sich Jahr für Jahr
können Schülerinnen und Schüler aller sechsten Klassen. Gestärkt werden soll dabei vor allem die Lesemotivation der Kinder durch die selbstständige, intensive und kreative Beschäftigung mit Büchern.
Aktueller Landessieger ist Anton Korneev vom Fridericianum Schwerin.



Harry Lembke

Die Frauen der Gemeindebücherei und der Bürgermeister von Eixen, André Bonitz (Piratenpartei) laden am kommenden Donnerstag von 14 bis 16 Uhr alle Senioren und Interessierte ...

25.03.2014

Nun tummeln sich 32 Knirpse unterm Dach von „Guckmalfix & Drehmalfix“.

22.03.2014

Beim Fußball- Sport-Verein (FSV) Klevenow wird nicht nur Fußball gespielt.

22.03.2014
Anzeige