Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nordvorpommern Nach Wolkenbruch von der Autobahn gerutscht
Vorpommern Grimmen Nordvorpommern Nach Wolkenbruch von der Autobahn gerutscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.08.2013
Grimmen

Ein Verletzter und 40000 Euro Sachschaden, das ist die vorläufige Bilanz bei Verkehrsunfällen, die sich während eines Wolkenbruches am Mittwoch auf der Autobahn 20 bei Grimmen ereigneten. Gegen 13.50 Uhr befuhr ein 30-Jähriger aus Reinbeck (Schleswig-Holstein) mit seinem Pkw Mercedes die A 20 in Fahrtrichtung Lübeck. In Höhe Kilometer 173,5 kam er auf Grund plötzlich eintretenden Starkregens nach links von der Fahrbahn ab.

Kurze Zeit später kam es circa 100 Meter hinter der Unfallstelle zu einem weiteren Unfall. Ein 24-jähriger Neubrandenburger kam ebenfalls mit seinem Pkw Mercedes nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Im Fahrzeug verletzte sich ein 23-jähriger Mitfahrer leicht und wurde vor Ort durch Rettungssanitäter behandelt. Der entstandene Sachschaden bei beiden Verkehrsunfällen beläuft sich nach vorläufigen Angaben auf circa 40 000 Euro.

OZ

Förster Klaus Wiede zeigt den Stralsundern das Revier und die Schönheiten des historischen Ortes.

30.08.2013

Eine Person wurde verletzt, als es gestern gegen 7 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 105 zwischen Altheide und Gelbensande kam.

30.08.2013

Die Hauptstadt Tenöre gastieren am 1. September in Griebenow. Das Ensemble, bestehend aus drei Sängern und einem Pianisten, tritt ab 17 Uhr im Ehrenhof des Schlosses auf.

30.08.2013