Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nordvorpommern Übergang zum Beruf erleichtern
Vorpommern Grimmen Nordvorpommern Übergang zum Beruf erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.09.2013
Stralsund

Zweieinhalb Jahre existiert jetzt die Koordinierungsstelle für das regionale Übergangsmanagement (kurz RÜM). Noch im alten Landkreis Nordvorpommern gebildet, soll diese regionale Koordinierungsstelle jungen Leuten beim Übergang zwischen Schule und Beruf helfen. Dabei geht es darum, Anlaufstellen und Möglichkeiten aufzulisten, andererseits sind auch junge Leute zum Thema Ausbildung befragt worden. Nach der Gebietsreform wird das Projekt im Landkreis Vorpommern-Rügen fortgesetzt.

Seit 2011 erfolgten die Erfassung von Daten, Befragungen von Schülern, Lehrern und Unternehmern sowie die Analyse von Angeboten im Bereich Schule-Beruf. Darüber hinaus ging es um das Darstellen von Berufswegen im Landkreis und die Entwicklung der Landkarte Plan-Beruf mit ungefähr 2000 Ausbildungs- und Übergangsmöglichkeiten von der Schule in den Beruf. Antje Post, Leiterin der Koordinierungsstelle, zieht dieses kurze Resümee: „Der Irrgarten des Übergangs von der Schule zum Beruf wurde deutlich transparenter und planbarer.“ Jetzt stellt die Koordinierungsstelle als Teil des Bundesprogramms Perspektive Berufsabschluss ihre Arbeit ein. Die vorliegenden Erkenntnisse sind nun in die Strategie „Übergang Schule-Beruf im Landkreis Vorpommern-Rügen“ eingeflossen.

Vorgestellt wird diese Strategie am 10. September. Die Veranstaltung „Gemeinsame Verantwortung für den Übergang Schule-Beruf“ beginnt um 10 Uhr an der Fachhochschule in Stralsund. Teilnehmer dort sind unter anderem Landrat Ralf Drescher, Jürgen Radloff von der Bundesagentur für Arbeit und Uwe Ambrosat, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Wer sich für diese Veranstaltung interessiert, ist herzlich willkommen. Anmeldungen: unter ☎03831/3571269

OZ

Niepars: Bürgermeister diskutieren zurzeit verschiedene Varianten.

06.09.2013

Beginn für mehrere Kurse ist im September an der Kreisvolkshochschule in Grimmen.

Dazu gehört ein PC-Aufbaukurs ab dem 12.

06.09.2013

Gewerkschaften kritisieren diese Entwicklung im Landkreis.

06.09.2013